8. Firmenkontakt- und Personalbörse campus-X-change

(PresseBox) (Senftenberg, ) Die Hochschule Lausitz (FH) lädt am Mittwoch, dem 1. April 2009, von 10 bis 16 Uhr zur 8. Firmenkontakt- und Personalbörse campus-X-change nach Senftenberg ein. In den vergangenen Jahren entwickelte sich dieses studentische Projekt immer stärker zu einem herausragenden Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Hochschule und der Region. Aufgrund der enormen Nachfrage und des Erfolges findet die campus-X- change diesmal nicht in der Sporthalle der Hochschule, sondern in der Niederlausitzhalle statt, die sich in unmittelbarer Campusnähe, in der Schillerstrasse 34, befindet. Unternehmen und Institutionen haben noch die Möglichkeit, sich als Aussteller für die Firmenkontakt- und Personalbörse zu bewerben.

"Wir erwarten auf der campus-X-change mehr als 3.000 interessierte Studierende und Absolventen, insbesondere aus der Region. Voraussichtlich werden bis zu 80 Unternehmen und Einrichtungen aus unterschiedlichsten Branchen ihre Angebote für Praktika, Studienabschlussarbeiten und Berufseinstiegsmöglichkeiten vorstellen, darunter sind unter anderem die BASF Schwarzheide GmbH, die Vattenfall Europe Mining AG, die IHK Cottbus, die ILB und die AKTIF Technology GmbH", berichtet Anja Nimschowski (20), die im studentischen Organisationsteam für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Wertvolle Informationen, zum Beispiel über Einstiegsgehälter, Softskills, die Studienabschlüsse Bachelor und Master sowie Auslandspraktika, erhalten die Messebesucher im Rahmen des ergänzenden Vortragsprogramms.

Dem diesjährigen Team gehören vier Studierende an. Der Leiter des Projektes, Branko Tönsmann (31), studiert ebenso wie die Koordinatorin des Messebaus, Anne Stein (22), und Anja Nimschowski Wirtschaftsingenieurwesen im vierten Semester. Für die Finanzen ist Nicole Jahnke (24) - Studentin der Betriebswirtschaftslehre im sechsten Semester - zuständig. Als Coach steht den selbst in den Semesterferien intensiv mit den Messevorbereitungen befassten Studierenden wiederum Prof. Dr. Helmut Schuster aus dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen zur Seite.

Die Organisation des Transferkongresses, der zum zweiten Mal die Firmenkontakt- und Personalbörse campus-X-change begleitet und von 13 bis 19 Uhr im Konrad-Zuse-Medienzentrum auf dem Hochschulcampus stattfindet, obliegt Marlen Schulze.

Unterstützt wird die campus-X-change in bewährter Weise von der Stadt Senftenberg, dem Förderverein der Hochschule Lausitz und berufsstart.de - dem Karriereportal für junge Akademiker. Die Vattenfall Europe Mining AG und die BASF Schwarzheide GmbH sind die Kooperationspartner des Transferkongresses.

"Auf unserer neuen Homepage finden Interessenten unter www.campus-X- change.de neben dem Anfahrtsweg und dem Ausstellerverzeichnis auch wichtige Informationen für Besucher über das Auftreten auf der Messe sowie Bewerbungstipps", erklärt Anja Nimschowski. "Bewerber können sich auf der Firmenkontakt- und Personalbörse aber auch spontan bei den Unternehmen vorstellen. Unter allen abgegebenen Bewerbungen verlost das Team der campus-X-change viele Preise. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher."

Erstmals in diesem Jahr hat das campus-X-change-Team einen Shuttle- Service eingerichtet. So pendeln am 1. April ab 10 Uhr Busse zwischen der BTU Cottbus, der Hochschule Lausitz in Cottbus und der der Hochschule Lausitz in Senftenberg. Dieser Service ist für Studierende kostenfrei.

Bildunterschrift:
Das studentische Projektteam der 8. Firmenkontakt- und Personalbörse campus-X-change und des 2. Transferkongresses freut sich auf zahlreiche Aussteller und Messebesucher am 1. April 2009 (v. li.): Anja Nimschowski, Marlen Schulze, Projektleiter Branko Tönsmann, Nicole Jahnke, Anne Stein. Foto: Witzmann

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.