Brady Polyimid-Etiketten widerstehen chemischen Präzisionsreinigern

BRADY und ZESTRON testen Leiterplatten-Etiketten

(PresseBox) (Langen in Hessen, ) BRADY Worldwide hat in Kooperation mit ZESTRON, einem Marktführer der Hochpräzisionsreinigung, Polyimid-Etiketten zur Leiterplattenkennzeichnung umfassend getestet. Die Testergebnisse belegen, dass die Polyimid-Etiketten von Brady kompatibel zu den neuesten Reinigungschemikalien von ZESTRON - und damit zur Kennzeichnung von Leiterplatten in frühen Stadien der Fertigung geeignet sind.

Polyimid-Etiketten untergehen während der Leiterplattenherstellung extreme Beanspruchungen. Sie müssen Belastungen durch Hitze und aggressive Chemikalien standhalten können. Viele der branchenweit angebotenen Leiterplattenetiketten lösen sich dabei entweder von der Leiterplatte ab oder sie werden durch die Einwirkung der Chemikalien unleserlich.

Um die hohe Leistung seiner Polyimid-Etiketten für Leiterplatten im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Qualität der Kennzeichnung nachzuweisen, hat Brady die Etiketten für eine Reihe von Leistungstests durch ZESTRON zur Verfügung gestellt.

In seinen hochmodernen Technischen Zentren in den USA und Europa unterzog ZESTRON insgesamt zehn Brady Etikettenmaterialien eingehenden Tests. Darunter waren neun Polyimid-Etiketten für die Leiterplattenkennzeichnung in frühen Fertigungsstadien: B-426, B-457, B-476, B-477, B-478, B-479, B-487, B-496 und B-497, außerdem das Polyester-Etikett B-423 zur Kennzeichnung nach dem Herstellungsprozess.

Alle zu testenden Polyimid-Etiketten wurden mit einem Thermotransferdrucker von Brady ausgedruckt und anschließend mit den neuesten Reinigungsmitteln von ZESTRON behandelt. Die Tests wurden sowohl in Inline-, als auch in Batch-Reinigungsanlagen (Sprüh- oder Druckumflutungstechnik) durchgeführt. Dabei durchlief jedes Etikett zur Kompatibilitätsprüfung insgesamt drei Reinigungszyklen unter den jeweils produktspezifischen Standard-Prozessparametern.

Im Rahmen der Tests wurde nachgewiesen, dass die Reinigungschemikalien und -verfahren von ZESTRON für alle Polyimid-Etiketten von Brady geeignet sind. Die Testergebnisse sind für Hersteller von Leiterplatten von besonderer Bedeutung. Sie bestätigen, dass sich die Polyimid-Etiketten von Brady während der gesamten Leiterplattenfertigung nicht ablösen und lesbar bleiben.

Über ZESTRON
Die ZESTRON Corporation ist der international führende Anbieter von Reinigungsprodukten und -dienstleistungen für die Elektronikbranche. Aufbauend auf seinem 35-jährigen Erfahrungsschatz, seinem umfangreichen Know-how in verschiedenen Branchen und Anwendungen sowie seiner beispiellosen Forschungs- und Entwicklungskompetenz unterstützt ZESTRON seine Kunden dabei, selbst den anspruchsvollsten Reinigungsanforderungen gerecht zu werden. In den mehr als 3.000 Quadratmeter großen Technischen Zentren und Analytik Zentren von ZESTRON in den USA, Europa, China und Malaysia sind 25 hoch qualifizierte Verfahrenstechniker (Master) rund um die Uhr im Einsatz, um Kunden aus über 30 Ländern bei ihren technischen Belangen zu helfen.

Alle ZESTRON-Produkte der Reihen ATRON®, VIGON® und ZESTRON® erfüllen die strengsten Branchennormen, sind umweltfreundlich und haben sich als besonders effektive Reinigungslösungen für Sprüh-, Druckumflutungs- sowie Ultraschallanlagen erwiesen. Weitere Informationen: infoUSA@zestron.com oder www.zestron.com.

BRADY GmbH

Die BRADY Corporation ist ein international operierender Hersteller von Komplettlösungen zur Kennzeichnung und zum Schutz von Betriebsstätten, industriellen Gütern, Produkten und Personen. BRADYs Produkte steigern die Sicherheit, Produktivität und Leistung; sie umfassen hochleistungsfähige Etiketten und Schilder, Sicherheitsvorrichtungen, Drucksysteme einschließlich Software sowie Präzisions-Stanzteile.

Das 1914 gegründete und an der New Yorker Börse (NYSE) gelistete Unternehmen beliefert mehr als 500,000 Kunden in den Bereichen Elektrik und Elektronik, Telekommunikation, Fertigung, Bauwesen, Ausbildung, Medizin und in einer Vielzahl weiterer Industrien. Insgesamt werden in Nord- und Südamerika, Europa und Asien/Pazifik mehr als 7,000 Mitarbeiter beschäftigt, davon sind etwa 400 für die Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz zuständig. Im Bilanzjahr 2009 belief sich der weltweite Konzernumsatz auf etwa 1,208 Mrd. Dollar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.