Drei-Meter-Bild aus der Westentasche

Optoma Pico PK301

(PresseBox) (Mägenwil, ) Der mobile Projektor Pico PK301 passt auf die Handfläche. Er wirft ein Drei-Meter-Bild in WVGA-Auflösung an die Wand - auf Wunsch bis zu 90 Minuten ohne Verbindung zum Stromnetz. Der kleine Präsentationsprofi ist ab sofort ab Lager erhältlich, wie der Aargauer IT-Händler heute mitteilt.

Kein Beamer vorhanden. Kabel oder Netzadapter vergessen: Wer häufig auswärts Präsentationen abhält, wird schon diverse technische Pannen erlebt haben. Die Lösung: einfach den eigenen Beamer mitnehmen. Der Pico PK301 von Optoma kommt dank Speicherkartenleser zur Not ohne Computer aus - und dank einem Akku sogar ohne Stromzufuhr.

Eingebautes Medienabspielgerät

Das 250 Gramm leichte Gerät bietet eine Auflösung von 854 mal 480 Pixeln. Die Projektionsfläche ist variabel: Der Hersteller empfiehlt eine Bilddiagonale zwischen 0,13 und 3 Metern. Via Mini-HDMI-, VGA- oder Composite-AV-Anschluss lassen sich Bildsignale zuspielen. Zusätzlich ist im Beamer ein Medienabspielgerät eingebaut, das über den integrierten MicroSD-Speicherkartenleser oder via MicroUSB-Anschluss ab einem USB-Stick mit Präsentationsmaterial versorgt wird. Das Gerät kommt zurecht mit den gängigen Video-, Ton- und Foto-Formaten sowie mit Microsoft-Powerpoint-Präsentationen - für einzelne Formate ist eine Umwandlung mittels der mitgelieferten PC-Software ArcSoft Media Converter nötig.

20'000 Stunden Lampenlebensdauer

Hohe Folgekosten, wie sie bei konventionellen Beamern infolge Lampenwechsels anfallen, bleiben aus: Die LED-Beleuchtung des praktisch geräuschlosen DLP-Projektors muss erst nach 20'000 Betriebsstunden ausgetauscht werden. Der kleine Präsentationsprofi ist zwölf Zentimeter breit, drei hoch und sieben Zentimeter tief. Bei Akkubetrieb hält das Gerät anderthalb Stunden durch, danach muss es via Netzteil betrieben oder aufgeladen werden - dies dauert drei Stunden. Der Hersteller bietet optional einen stärkeren Akku an, der den Pico PK301 bis zu fünf Stunden mit Strom versorgt. Anschlusskabel für Nokia- und Apple-Mobiltelefone sind ebenfalls separat erhältlich. Dank Standard-Stativgewinde lässt sich der Projektor auch auf ein handelsübliches Foto-/Video-Dreibeinstativ montieren.

Lieferumfang, Verfügbarkeit und Preis

Im Lieferumfang befinden sich Beamer, Akku, Netzteil, USB-, VGA- und AV-Kabel. Das Gerät ist ab sofort auf Brack.ch erhältlich und kostet 486 Franken.

Brack Electronics AG

Brack Electronics AG ist ein IT-Handelsunternehmen mit Sitz in Mägenwil AG, beschäftigt 300 Mitarbeiter und gehört zur Competec-Gruppe. Brack Electronics beliefert seit 1994 Privat- und Geschäftskunden mit Hard- und Software sowie Unterhaltungselektronik, Foto-/Video-Produkten und Heimelektronik. Die Kunden schätzen die schnellen Next-Day-Lieferungen, die telefonische Beratung vor und nach dem Kauf und das über 30'000 Produkte umfassende Lagersortiment. Brack Electronics belegt den 27. Rang der Top-500-IT-Unternehmen der Schweiz. Mehr als zwei Drittel des Umsatzes erzielt Brack Electronics über E-Commerce-Aktivitäten. Seit 2009 betreibt Brack Electronics zusätzlich die von «Best of Swiss Web» ausgezeichnete Liveshopping-Community «DayDeal.ch». Ende April 2009 wurde Brack Electronics mit dem Aargauischen Unternehmerpreis ausgezeichnet. Im Comparis.ch-Vergleichstest 2009 bezüglich der Kundenfreundlichkeit gehört Brack.ch mit einer Note von 5,6 zu den Top 3 Schweizer IT-Shops. Als einer der ersten Schweizer Online-Versandhändler verschickt die Firma ihre Pakete klimaneutral.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.