Formvollendet

Feinste Oberflächen, maßgenaue Formen: Beim Honen kommt es auf Präzision an / KADIA stellt seit 50 Jahren Honmaschinen und -werkzeuge zur Bohrungsbearbeitung her / Dabei spielen Castrol Öle eine wichtige Rolle

(PresseBox) (Bochum, ) IN DER MASSENPRODUKTION kam das Honen das erste Mal bei Ford in Detroit zum Einsatz. Das war 1923. Seitdem hat sich in der Feinbearbeitung von Bohrungen viel getan. Eines hat allerdings Gültigkeit behalten: Wer Bauteile von hoher Maßgenauigkeit und Oberflächengüte herstellen möchte, ist auf gute Honprozesse angewiesen.

Die KADIA Produktion GmbH + Co. zählt zu den führenden Spezialisten der Technologie Honen und liefert seit 50 Jahren Honmaschinen und -werkzeuge für die Industrie. Ihre Kunden kommen aus der Automobil- und der Zulieferindustrie, dem Maschinen- und Werkzeugbau, der Hydraulikindustrie und der Wehr-, Luft- und Raumfahrttechnik.

Beim Honen geht es um die Verbesserung der Funktionen Gleiten, Führen und Dichten von aufeinander bewegten Oberflächen. So zum Beispiel in modernen Dieseleinspritzsystemen, hochpräzisen Fahrzeugschaltgetrieben oder sensibler Mobil- und Stationärhydraulik - oft geht es um hochgenaue Bohrungen mit Toleranzvorgaben von weniger als 1 ?m für Durchmesser, Formabweichung und Oberflächengüte. Mit dem Geschäftsbereich Industrial Lubricants & Services (ILS) der Deutsche BP AG steht dem Unternehmen ein Partner zur Seite, dessen Öle auf die anspruchsvollen Honprozesse bestens abgestimmt sind.

GARANTIE NUR BEI VERWENDUNG VON CASTROL ÖLEN

KADIA empfiehlt seinen Kunden seit über 25 Jahren Honöle von Castrol. "Bei mehr als 90 % unserer Kunden sind Castrol Öle im Einsatz", berichtet Henning Klein, Mitglied der KADIAGeschäftsleitung. Sobald eine neue Honmaschine fertiggestellt ist, wird sie mit einem Castrol Honöl getestet. Verläuft der Testlauf positiv, wird die Maschine an den Kunden ausgeliefert. "Wir stimmen uns früh mit den Kunden ab, welches Honöl sich am besten für die jeweilige Applikation eignet", erzählt Thomas Kegler, Leiter Werkzeuge und Schneidmittel. Die Empfehlung für Castrol Honöle wird bei KADIA dokumentiert. "Wir geben nur so lange für unsere Maschinen und den Honprozess Garantie, wie Castrol Honilo Produkte in unseren Maschinen verwendet werden", so Henning Klein.

Die Produkte Castrol Honilo 980 bzw. Castrol Honilo 981 sind auf Mineralölbasis. Bei höheren Anforderungen an die Schmiereigenschaften empfiehlt KADIA Castrol Honilo 971. "Dieses Honöl weist eine höhere Additivierung auf und gewährleistet auch bei schwer bearbeitbaren Legierungen höchste Oberflächengüten und beste Honergebnisse", erklären die BP OEM Manager Thomas Metz und Roland Märtterer.

Die Produkte der Castrol Honilo Reihe sind nicht wassermischbare Kühlschmierstoffe für die Feinbearbeitung wie Schleifen und Honen mit CBN und Diamantwerkzeugen, Feindrehen, Feinund Tieflochbohren und Drahtziehen mit Diamant- oder Hartmetallwerkzeugen.

CASTROL HONÖLE ERHÖHEN DIE MASCHINENLEISTUNG

Zu den Kunden von KADIA zählt auch VW. Aufgrund einer EU-Verordnung musste VW Salzgitter 2007 bei der Fertigung von Motorenteilen bleifreie Lagerwerkstoffe einführen. "In der Honmaschine war zu diesem Zeitpunkt noch der Schmierstoff eines Wettbewerbers drin", erinnert sich Roland Märtterer. Da es beim Honprozess einen Leistungsrückgang gab, empfahl KADIA Castrol. Zum Glück, denn seitdem die Hochleistungsöle von BP zum Einsatz kommen, erzielt VW Salzgitter beim Honen deutlich feinere Oberflächen. "Wir sind sehr froh, dass uns KADIA bei VW empfohlen hat", betont Thomas Metz, und Roland Märtterer ergänzt: "KADIA ist einer unserer wichtigsten OEM-Kunden. Die Zusammenarbeit mit Maschinenherstellern wie KADIA beinhaltet auch gemeinsame Forschungsarbeit, Erwirkung von Produktfreigaben, technische Unterstützung und gemeinsame Marketingaktionen." BP legt großen Wert auf die Betreuung von Werkzeugmaschinen- und Anlagenbauer. Die Zugehörigkeit zur weltweit aufgestellten Nagel Gruppe bietet KADIA auch die Chance für internationalen Erfolg - gemeinsam mit BP als Partner.

Die Vorteile von Castrol Honilo 971

- Schwermetallfrei, mit Schwefelregulator
- Hervorragende Spülwirkung (Freibleiben der Honsteine)
- Gutes Absetzverhalten und konstante Abtragsleistung
- Geringe Ölausschleppungen (speziell bei Kleinteilen)
- Lange Standzeit
- Gute Hautverträglichkeit durch ausgesuchte Rohstoffe

KADIA Produktion GmbH + Co.

Die KADIA Produktion GmbH + Co. ist Spezialist für die Technologien Honen und mechanisches Entgraten. Als Systemlieferant ist KADIA kompetenter Partner für komplette, anforderungsspezifi sche Bearbeitungslösungen: von der Projektierung über die optimale Maschinen- und Werkzeugtechnologie bis hin zur Lohnfertigung und After-Sales-Betreuung. Neben der KADIAZentrale im württembergischen Nürtingen hat das Unternehmen Niederlassungen in Homburg an der Saar sowie in Rockford, USA. Weitere Infos unter www.kadia.de.

Deutsche BP AG, Industrial Lubricants & Services

Der Geschäftsbereich "Industrial Lubricants & Services" (ILS) der Deutsche BP AG ist einer der größten Schmierstoffspezialisten der Welt. Die ILS entwickelt, produziert und vertreibt Hochleistungsschmierstoffe und Metallbearbeitungsflüssigkeiten für den Industriebereich mit unterstützender kompetenter Beratung und professionellem Service. Mit den drei Produktmarken BP, Aral und Castrol bietet die ILS ein Produktsortiment, das für jede Anforderung mindestens eine optimale Lösung beinhaltet. Weitere Infos unter www.bp-industrie.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.