BÖWE SYSTEC AG wird durch Insolvenz der WANDERER-WERKE AG nicht tangiert

(PresseBox) (Augsburg, ) Der bisherige Hauptaktionär der BÖWE SYSTEC AG, die WANDERER-WERKE AG, hatte am vergangenen Freitag, den 14. Mai 2010 die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt. Die BÖWE SYSTEC AG wird hierdurch insbesondere in ihrem operativen Geschäft nicht beeinträchtigt.

Die WANDERER-WERKE AG hielt bis November 2009 eine Mehrheit von 50,1% am Aktienkapital der BÖWE SYSTEC AG. Mit Wirkung zum 16. November 2009 war das gesamte Aktienpaket an die Böwe Systec Treuhand GmbH & Co. KG übertragen worden. Die WANDERER-WERKE AG ist eine reine Finanzholding ohne operatives Eigengeschäft.

Daher bestehen zwischen der BÖWE SYSTEC AG und der WANDERER-WERKE AG keinerlei Leistungsverflechtungen. Sämtliche Darlehensforderungen von Konzerngesellschaften der BÖWE SYSTEC AG an die WANDERER-WERKE AG waren bereits im Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2008 vollständig wertberichtigt worden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.