Scheidung per Internet: Formalitäten nervenschonend und kostengünstig erledigen

Schwere Entscheidung, einfache Abwicklung – www.computer-scheidung.de macht Scheidungsverfahren und Trennungsberatung internetfähig

(PresseBox) (Braunschweig, ) Im Falle einer Scheidung ist der Gang zum Rechtsanwalt für viele Ehepaare eine lästige Formalität, die Zeit raubt und nicht selten alte Wunden wieder aufbrechen lässt. Doch gerade wenn sich beide Eheleute einig sind, bestehen solche Anwaltstermine nahezu ausschließlich aus dem Ausfüllen der Scheidungspapiere. Ein bürokratischer Aufwand, der sich auch problemlos über das Internet durchführen lässt. www.computer-scheidung.de ist ein Zusammenschluss erfahrener Rechts- und Fachanwälte, die Scheidungsverfahren über das Internet betreuen. Und wenn die Nerven doch einmal blank liegen: www.computer-scheidung.de kooperiert mit Deutschlands einziger Online-Trennungsberatung, dem Projekt Theratalk der Uni Göttingen. Konfliktvermeidung zahlt sich auch finanziell aus – Gebühren für einvernehmliche Scheidungsverfahren sind deutlich niedriger.

„Scheidung per Mausklick gibt es bei uns nicht – unsere Online-Mandanten nehmen ihre Scheidung nicht auf die leichte Schulter“, erklärt Dr. Frank Biermann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht. „Vielmehr haben die Scheidungswilligen oft eine anstrengende Trennungszeit durchgemacht und möchten nun das Scheidungsverfahren zeit- und kostensparend abwickeln, ohne dabei das mühsam aufgebaute neue Leben wieder durcheinander zu bringen. Gerade der Gang zum Anwalt wühlt das bereits Bewältigte oft unnötig wieder auf. Die persönliche Anwesenheit beschränkt sich bei der Online-Scheidung auf die im Allgemeinen sehr kurze Gerichtsverhandlung.“

Zuhause am Bildschirm brauchen sich Scheidungswillige jedoch nicht mit den Scheidungsunterlagen alleingelassen zu fühlen. www.computer-scheidung.de steht seinen Mandanten jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Per Email oder telefonischer Hotline lässt sich fachkundiger Rat der Anwälte schneller einholen, als ein herkömmlicher Beratungstermin in der Kanzlei vereinbart wäre.
Als einziges deutsches Online-Scheidungs-Portal bietet www.computer-scheidung.de neben der Online-Abwicklung der juristischen Scheidungs-Formalitäten auch weitere Dienstleistungen für eine leichtere Trennung: So arbeitet man mit der einzigen deutschen Online-Trennungsberatung zusammen. Theratalk ist eine internet-basierte Partnerschaftstherapie, die von Wissenschaftlern des Instituts für Psychologie an der Universität Göttingen angeboten wird. Denn mit Hilfe psychologischer Beratung lassen sich Streitigkeiten oftmals schon vor dem Scheidungsverfahren beilegen.
„Einvernehmliche Scheidungsverfahren sind für Scheidungswillige nicht nur emotional einfacher zu verkraften,“ ergänzt Rechtsanwalt Markus Bialobrzeski, Mitbegründer von computer-scheidung.de. „Eheleute, die eventuelle Streitigkeiten bereits vor dem Scheidungsverfahren aus dem Weg räumen, sparen einen guten Teil der sonst anfallenden Gebühren. Unsere konfliktreduzierende Online-Scheidung ist gerade in Verbindung mit der wissenschaftlich-fundierten Betreuung der Göttinger Psychologen also auch finanziell vernünftig.“

Böke & Böke

Computer-Scheidung ist ein Zusammenschluss von Rechts- und Fachanwälten innerhalb einer Rechtsanwaltskanzlei in Braunschweig, die bei Scheidungsverfahren individuell zur Seite stehen. Die Rechtsanwälte Markus Bialobrzeski und Dr. Frank Biermann betreuen als Initiatoren der Internetseite gemeinsam mit weiteren Rechtsanwälten Scheidungsverfahren per Internet. Die Mandanten profitieren vom Erfahrungsschatz und dem Expertenwissen von mittlerweile zwei Generationen. Die Kreativität der Spezialisten in allen rechtlichen Fragen bildet einen Grundpfeiler der Kanzlei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.