Boeing schließt erste 787 GEnx Triebwerkläufe ab

(PresseBox) (EVERETT, ) Die ersten General Electric GEnx Triebwerke an einem Boeing 787 Dreamliner wurden am Montag zum ersten Mal gestartet. Kunden können zwischen den GEnx und den Rolls-Royce Trent 1000 Triebwerken für ihre 787 Flugzeuge wählen.

"Dies ist ein weiterer Fortschritt im 787-Testprogramm", sagte Scott Fancher, Vice President und General Manager des 787-Programms bei Boeing Commercial Airplanes."Unsere Partner bei GE haben sorgfältigst gearbeitet um sicherzustellen, dass ihre Triebwerke für die Tests, die sowohl vor dem Erstflug von ZA005 als auch während des Flugtestprogramms durchgeführt werden, bereit sind."

Ein Video des Triebwerklaufs ist unter www.boeing.com abrufbar.

Nach den Triebwerktests wird ZA005, die fünfte 787 die gebaut wurde, einer Reihe von Bodentests unterzogen. Diese sind ähnlich den Tests, die bei den ersten 787 Flugzeugen durchgeführt wurden und sollen sicherstellen, dass das Flugzeug für den Erstflug später in diesem Quartal bereit ist.

Hintergrund zum 787 Dreamliner

Der 787 Dreamliner ist ein neues zweistrahliges Düsenflugzeug, das auf die Bedürfnisse der Airlines für effiziente Nonstop-Flüge zwischen mittelgroßen Städten weltweit zugeschnitten ist. Das Flugzeug wird Passagieren mehr Komfort bieten, mit größeren Fenstern und Gepäckfächern sowie einem verbesserten Kabinenklima mit einer niedrigeren Kabinendruckhöhe und höherer Luftfeuchtigkeit. Die Auslieferung der ersten 787 ist für das vierte Quartal 2010 geplant.

Seit dem Start des Programms im April 2004 haben 57 Kunden aus aller Welt 866 Flugzeuge des Typs 787 bestellt. Damit ist der Dreamliner das sich am schnellsten verkaufende neue Verkehrsflugzeug.

Boeing International Corporation

Boeing ist das weltweit führende Luft- und Raumfahrtunternehmen und der größte Hersteller von Verkehrs- und Militärflugzeugen zusammen. Boeing entwickelt und produziert zudem Drehflügler, Satelliten, Verteidigungssysteme und hoch entwickelte Informations- und Kommunikationssysteme. Boeing betreibt als einer der wichtigsten Dienstleister der NASA das Space Shuttle und die Internationale Raumstation ISS. Die Firma bietet zahlreiche Dienstleistungen zur Unterstützung von Kunden aus dem militärischen Bereich und von Verkehrsfluglinien. Boeing hat Kunden in mehr als 90 Ländern weltweit und ist gemessen am Umsatz einer der größten Exporteure der USA. Boeing hat seinen Sitz in Chicago und beschäftigt 160.000 Mitarbeiter in den USA und 70 weiteren Ländern. 2009 betrug der Umsatz 68,3 Mrd. US-Dollar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.