• Pressemitteilung BoxID 742469

Blue Coat Studie: Alter und Geschlecht spielen eine Rolle als Angriffsvektor

Von Blue Coat beauftragte YouGov-Umfrage in Deutschland zeigt, geringere Wahrscheinlichkeit, dass Frauen und 18- bis 24-jährige Opfer eines Hackerangriffs werden als Männer mittleren Alters

(PresseBox) (München, ) Eine Studie von Blue Coat Systems, Inc., einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Enterprise Security, ergibt: Viele deutsche Unternehmen könnten nur unzureichend gegen zunehmend ausgeklügelte Hacker-Angriffe, die mittels Social Engineering-Methoden Advanced Threats in Unternehmensnetzwerke einschleusen, gerüstet sein. Bei der vom Marktforschungsunternehmen YouGov durchgeführten Umfrage zum Online-Verhalten von 690 Angestellten in Deutschland zeigte sich, dass Männer mittleren Alters schneller in die Social-Engineering-Falle tappen als Frauen oder Personen zwischen 18 und 24 Jahren.

Die Studie enthüllt, dass das Verhalten von Arbeitnehmern in Deutschland eine große Angriffsfläche für Cyberattacken bietet. 57 Prozent der Befragten würden sich mit Fremden in sozialen Netzwerken verbinden, weitere 60 Prozent haben keine Zugriffsbeschränkungen auf ihren Social-Media-Profilen. Bei kürzlich erfolgten Cyberangriffen wurden Passwörter von Sozialen Netzwerken manipuliert, um Kriminellen, Hackern oder feindlich gesinnten Mächten Zugang zu sensiblen Informationen zu verschaffen, über die die Markenreputation geschädigt und wichtige Geschäftswerte gefährdet werden können. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass bestimmte Gruppen ein höheres Bewusstsein für Sicherheit in Sozialen Netzwerken zeigen.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Weibliche Angestellte, die Social Media nutzen, sind sich durchschnittlich der Cyber-Risiken bewußter: 42 Prozent der Frauen richten Privacy-Einstellungen ein, um den vollen Zugriff auf ihr Profil nur für bestimmte Personen zuzulassen; bei den Männern sind es nur 38 Prozent. Dagegen nutzen jedoch 25 Prozent der Männer sichere Passwörter aus willkürlich kombinierten Zahlen und Buchstaben; bei den Frauen tun dies nur 16 Prozent.
Unter den 18- bis 24-Jährigen überprüfen 49 Prozent die Identität von Fremden, bevor sie sich mit ihnen vernetzen. Gleichzeitig jedoch gibt diese Gruppe auf diesen Plattformen auch mehr berufliche Informationen Preis. Bei den 45- bis 54-jährigen hingegen, die aufgrund ihres Alters zumeist in einer höheren Position stehen und somit ein präferiertes Ziel für Cyber-Angriffe sind, kontrollieren nur 29 Prozent wer hinter einer Kontaktanfrage über ein soziales Netzwerk steckt.

Unzureichendes Sicherheitstraining

Ein weiteres alarmierendes Ergebnis der Untersuchung: lediglich 14 Prozent der Befragten gaben an, jemals ein IT-Security-Training von ihrem Arbeitgeber erhalten zu haben. Wiederum nur 7 Prozent aus dieser Gruppe bekommen regelmäßig eine Auffrischungsschulung. Obwohl Social Engineering zu einem immer bedeutenderen Angriffsvektor wird, wurden nur 4 Prozent der Arbeitnehmer im Umgang mit Phishing-Versuchen unterwiesen.

„Die Studie zeigt, wie Angestellte zum Türöffner für Cyber-Kriminelle werden können“, kommentiert Hugh Thompson, Chief Technical Officer und Senior Vice President bei Blue Coat. „Da sie immer mehr über sich in sozialen Netzwerken preisgeben, werden sie berechenbarer und somit eine Zielscheibe für Social Engineering. Da die Bedrohung durch und die Komplexität solcher Angriffe ständig zunimmt, müssen Unternehmen lernen, das Verhalten und die Gewohnheiten ihrer Mitarbeiter besser einzuschätzen, um ihre IT-Infrastruktur und -Netzwerke entsprechend zu schützen.“

Alle Kennzahlen sind, sofern nicht anders angegeben, YouGov Plc. Die gesamte Stichprobengröße umfasste 690 Angestellte. Die Umfrage wurde zwischen dem 18. und dem 19. Mai 2015 als Online-Befragung durchgeführt. Die Kennzahlen wurden gewichtet und sind repräsentativ für alle deutschen Erwachsenen (über 18 Jahre).

Über die Blue Coat Systems GmbH

Blue Coat, einer der führenden Anbieter von Enterprise Security, entwickelt und vermarktet On-Premise betriebene, hybride und Cloud-basierte Lösungen, die eine sichere Internetnutzung sowie eine zuverlässige Abwehr von Advanced Threats und die rasche Behebung von Sicherheitsvorfällen gewährleisten. Als weltweiter Marktführer im Bereich sichere Internetkommunikation zählt Blue Coat nahezu 80 Prozent der "Global Fortune 500"-Unternehmen zu seinen Kunden. Weiterführende Information erhalten Sie unter www.bluecoat.com/de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

PDFs erstellen, bearbeiten, konvertieren und sichern mit PDF Experte 10 Professional

, Software, Avanquest Deutschland GmbH

Der PDF Experte feiert mit seiner zehnten Ausgabe ein kleines Jubiläum, und passend dazu präsentiert sich das Programm in völlig neuem Gewand,...

Speed4Trade beim „careerday 2016“

, Software, Speed4Trade GmbH

Die Bedeutung gut ausgebildeter Fachkräfte für die Unternehmen in der Region wächst: Talentierter Nachwuchs ist gefragter denn je. Der jährliche...

SAP®-Partner OSC AG erhält Auszeichnung als „Bester Berater 2016“ in größter deutscher Consulting-Umfrage von brand eins Wissen und Statista

, Software, OSC AG

Im Mai 2016 haben brand eins Wissen und Statista zum 3. Mal die besten Unternehmensberater in Deutschland ermittelt. Eine ausführliche Experten-...

Disclaimer