Gemeinsam wachsen

Der Caterer L & D in Bonn setzt auf gradgenau regelbare Speisentransport-Behälter BLANCOTHERM

(PresseBox) (Oberderdingen, ) Das mittelständische Cateringunternehmen L & D, Bonn, wächst seit Jahren kontinuierlich stärker als der Branchendurchschnitt. Grund dafür ist unter anderem die partnerschaftliche Grundhaltung, die einen individuellen Umgang mit den Kunden, Mitarbeitern und Lieferanten vorsieht. Im besten Fall trifft dies auf Gegenseitigkeit. Wie bei dem Industriepartner Blanco CS, der den Caterer mit technischer Hardware und mit viel Knowhow versorgt.

2009 war ein gutes Jahr für Jürgen Preuß, Geschäftsführer und Mitgesellschafter von L & D. Mit aktuell 70 Betrieben aus den Bereichen Betriebsgastronomie, Kinder- und Jugendverpflegung und Eventcatering erzielte man im abgelaufenen Jahr 40,35 Mio. Euro. Über 1.000 Mitarbeiter bereiten durchschnittlich 34.000 Essen pro Tag zu. Das entspricht einem Umsatzplus von 15,1 Prozent zum Vorjahr; und für das laufende Jahr nimmt sich das ambitionierte Unternehmen ähnliche Zuwachsraten vor.

Individuelles Leistungskonzept

Grund für den Erfolg sieht Preuß auf der einen Seite in dem engen, vertrauensvollen Kontakt zu den Kunden. Daraus erwächst ein individuelles Leistungskonzept, das alle Wünsche der Kunden aufnimmt und realisiert. Auf der anderen Seite unternimmt L & D alle erdenklichen Anstrengungen, um in der Produkt- und Servicequalität führend zu sein. Die Gewinnung namhafter Neukunden und die große Anzahl der langjährigen Kundenverhältnisse, in denen man gemeinsam wächst, sind der lebendige Beweis.

Was 1974 als Fernküche begann und sich mit der schnellen Gewinnung von Cateringverträgen diverser Ministerien in Bonn zum regionalen Player entwickelte, ist heute in der Branche eine beachtete Größe. Denn L & D hat sich in über 35 Jahren zum Anbieter von besonderen gastronomischen Konzepten für Mitarbeiterrestaurants in sieben Bundesländern entwickelt.

Gerade in den letzten fünf Jahren konnte der Umsatz in allen Segmenten erheblich ausgebaut werden. Die konsequente Folge daraus war zum einen die Errichtung einer neuen Großküche in Köln-Mülheim mit Cook & Serve- sowie Cook & Chill-Produktion, die im Herbst 2007 an den Start ging. Zum anderen fand man mit den Speisentransportbehältern Blancotherm eine komfortable und verlässliche Lösung für den Transport von kalten und warmen Speisen. Gerade bei der Belieferung der vielen Kindergärten und Schulen sowie dem Catering von Events sind diese Transportbehälter ideal.

Für alle Fälle gradgenau

Im Umkreis von 50 Kilometern um den Kölner Produktionsstandort werden täglich 70 Kunden in insgesamt 12 Touren angefahren. Die Essenszahlen liegen zwischen 20 und 150 Portionen je Kunde. Neben der Einhaltung der HACCP-Vorschriften ist gerade bei kleinen Mengen und empfindlichen Produkten wie Gemüse und/oder Fisch eine gradgenaue Temperatur über mehrere Stunden Bedingung. All dies wird durch die bewährten, gradgenau regelbaren Blancotherm-Behälter ermöglicht.

"Wir achten auf eine nährstoffschonende Zubereitung unserer Speisen und möglichst kurze Stand- und Lieferzeiten. Selbstverständlich muss auch die gesetzlich vorgeschriebene Temperatur bis zum Verzehr eingehalten werden, denn Qualität ist unser höchstes Gebot. Eine verlässliche Temperaturregelung ist daher für uns unverzichtbar", so Küchenchef Jürgen Hinterweller.

Ähnlich bewertet das sein Kollege Arno Mertgen. Er ist Küchenleiter im Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung in Koblenz. Dieser Standort wird ebenfalls von L & D bewirtschaftet und zudem als Produktionsküche für die Belieferung von externen Kunden im Umkreis von bis zu 50 Kilometern genutzt. "Gerade bei den kleinen Mengen, wie denen für Kindergärten und Schulen ohne Regenerierungstechnik vor Ort, hatten wir das Problem, die vorgeschriebenen Temperaturen bis zur Essensausgabe zu halten. Dies haben wir nun mit den gradgenau regelbaren Blancotherm-Behältern verlässlich gelöst. Jetzt können wir mit gutem Gefühl auch diesen Kunden unseren Service anbieten und diese Marktnische ausbauen."

Mit Partnern und eigenem Konzept auf Wachstumskurs

Mit dem Bau der neuen Produktionsküche in Köln-Mülheim richtet sich das Familienunternehmen auf Wachstum aus. Bei der Planung erhielt man kompetente Unterstützung durch das Planungsbüro K&P in Düsseldorf und das italienische Unternehmen Camst. Der in seinem Land führende Caterer mit großer Cook & Chill-Produktion für Großverpflegung und Lebensmittel-Einzelhandel schloss 2003 mit der Übernahme von Betriebsanteilen eine Partnerschaft mit L & D. Damit sicherte das Bonner Unternehmen den Generationenwechsel.

Die neue Großküche zeichnet sich laut Jürgen Preuß durch ihr in Deutschland einzigartiges Konzept aus, in dem die Anlieferung, Lagerung, Vor- und Zubereitung der Waren alle Arbeitsschritte vorzeichnet und mögliche Kreuzungswege von vornherein ausschließt. Sie ist auf die Zubereitung von 5.000 Essen pro Schicht ausgelegt.

Aktuell plant man den Aufbau einer zweiten Schicht. Mit ihr soll zum einen der Anteil der Cook & Chill-Komponenten (derzeit 10 Prozent) weiter ausgebaut werden. Zum anderen steht die Herstellung einer eigenen Saucen- und Dessertlinie, die ausschließlich in den L& D-Betrieben eingesetzt werden, auf dem Plan. "Nicht alle unsere Kunden sind auf den Einsatz von Cook & Chill eingerichtet. Aber in der Entkoppelung von Produktion und Regenerierung sehe ich auf Dauer ein großes Wachstumspotential für uns", so der Geschäftsführer.

Beispielsweise plant er, die Kinder- und Jungendverpflegung auszubauen. Zu Recht, denn wöchentlich treffen in der Bonner Zentrale konkrete Anfragen ein. Damit bestätigt sich das am Markt etablierte Konzept, das neben dem zentralen Food-Produkt ein umfangreiches Servicepaket, zum Beispiel mit Internetbestell- und bargeldlosem Abrechnungssystem, beinhaltet.

Einstieg in den Care-Bereich

Nicht erst in der seit fünf Jahren bestehenden Expansionsphase, in der L & D den Umsatz verdoppelte, setzt das Familienunternehmen auf enge Partnerschaft. Gemeinsam wachsen, heißt seit langem die Devise. Das gilt intern wie extern. So hat man zum Beispiel frühzeitig Schlüsselpartner in der Industrie definiert. Einer davon ist Blanco CS. Alle Küchen sind mit den vielfältigen Produkten dieses Herstellers ausgestattet - von flexiblen GN-Schalen bis hin zu Verteilsystemen. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit reicht von der gemeinsamen Planung neuer Objekte bis hin zur Erschließung neuer Marktfelder.

Aktuelles Beispiel ist der Einstieg von L & D in den Care-Bereich. "Von der Produktseite sind wir aus meiner Sicht gut gerüstet. Wo wir noch Kenntnisse ausbauen müssen - im Bereich von krankenhaustypischen Speisenverteilsystemen - unterstützt uns Blanco CS mit seinem langjährigen Knowhow und den am Markt führenden Lösungen", berichtet Geschäftsführer Jürgen Preuß.

Info-Kasten:
Daten und Fakten zu L & D (2009)

- Gesamtumsatz: € 40,35 Mio.
- Anzahl Betriebe: 70
- Anzahl Mitarbeiter: > 1.000
- Anteil Betriebsgastronomie: 86,7 %
- Anteil Kinder- & Jugendverpflegung: 4,8 %
- Anteil Eventcatering: 8,5 %
- Umsatzplus im Vergleich zu 2008: 15,1 %

Info-Kasten: Blancotherm mit regelbarer Innenraum-Temperatur - Vorteile und Möglichkeiten

- Freie Temperaturwahl: Gradgenaues Einstellen und Regulieren der Temperatur von +40 °C bis +85 °C/+95 °C
- Speisen können schonend warmgehalten werden, zu starkes Nachgaren oder Austrocknen wird verhindert
- Volle Kontrolle: Das LED-Display zeigt die Innenraum-Temperatur an
- Gradgenau Servieren durch exaktes Regulieren der Temperatur
- Gradgenau Nieder-Temperatur-Garen für zarten Fleischgenuss, Energie sparend auch über Nacht

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.