HelveticWind mit neuen Partnern

Windenergie

(PresseBox) (Bern, ) Die Genossenschaft Elektra Baselland (EBL), die EKZ Renewables AG, eine Tochtergesellschaft der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) und die SN Erneuerbare Energie AG (SNEE) werden Partner in der Kooperation HelveticWind. Gegründet wurde die Kooperation im März 2010 von Energie Wasser Bern (ewb) und der BKW. Ziel der Partner ist es, in den nächsten Jahren ein Windkraft-Portfolio mit 170 Megawatt (MW) Leistung zu realisieren. Im Besitz der Kooperation sind bereits zwei Windparks mit 37 MW installierter Leistung.

Das anfängliche Joint-Venture mit einer Beteiligung von je 50% wird durch den Beitritt der neuen Partner angepasst. Die Gründungspartner Energie Wasser Bern (ewb) und BKW werden fortan je 29% der Gesellschaftsrechte halten, EKZ etwas mehr als 20% und EBL und SNEE je knapp 11%. Die Partner wollen die Nutzung der Windenergie verstärken und in den nächsten Jahren Projekte mit einer Kapazität von insgesamt 170 MW verwirklichen. Die Akti-vitäten konzentrieren sich vorderhand auf die Länder Deutschland und Italien.

Die Kooperation ist für alle Partner von grosser Bedeutung. Die BKW festigt ihre Position im Windbereich. Energie Wasser Bern (ewb), EBL, EKZ und SNEE erweitern ihr Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien und bauen die entsprechenden Produktionskapazitäten weiter aus.

Die Partner verfügen in Sendenhorst (Nordrhein-Westfalen) und in Lüdersdorf-Parstein (Brandenburg) bereits über zwei Windparks mit einer Gesamtleistung von 37 MW. Die Parks produzieren während rund 2'000 Volllaststunden zusammen insgesamt 82 Gigawattstunden Strom. Dies entspricht dem jährlichen Stromkonsum von rund 22'000 Haushalten.

Die Beteiligung der neuen Partner an HelveticWind bedarf der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde. Über die Beteiligungskosten haben die Partner Stillschweigen vereinbart.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.