• Pressemitteilung BoxID 781464

BKW und Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG werden Teil des grössten Onshore-Windparkprojekts in Europa

Windkraftprojekt Fosen, Norwegen

(PresseBox) (Bern, ) Über Nordic Wind Power DA – ein von der Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG gegründetes europäisches Investorenkonsortium – hat die BKW zusammen mit vier institutionellen Anlegern einen Anteil von 40 Prozent an Fosen Vind DA übernommen. Insgesamt werden in den Jahren 2018 bis 2020 sechs Windparks ans Netz angeschlossen. Mit einer installierten Leistung von über 1'000 MW produzieren diese Anlagen rund 3'400 GWh Strom pro Jahr. Die gesamten Investitionskosten belaufen sich auf gut 1,1 Milliarden Euro, die durch die drei Partner Statkraft (52,1%), Nordic Wind Power DA (40%) und TrønderEnergi (7,9%) übernommen werden. Das Projekt Fosen Vind ist das momentan grösste Onshore-Windkraftprojekt in Europa. Es wurde bereits früher in Erwägung gezogen, in der Region um Trondheim Windparks zu bauen, weil dort ideale Windverhältnisse herrschen. Dank der intensiven Zusammenarbeit von Statkraft, TrønderEnergi, BKW und der Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG konnte nun ein fokussiertes, ausgewogenes und rentables Projekt in die Wege geleitet werden. Die Windparks sind im Besitz der Fosen Vind DA.Die 278 Turbinen produzieren jährlich rund 3'400 GWh Strom – dies entspricht dem jährlichen Verbrauch von ungefähr 750'000 Schweizer Haushalten (für eine 4-Zimmerwohnung mit Elektroherd und Elektroboiler rechnet man durchschnittlich mit 4'500 kWh pro Jahr).Fosen Vind DA ist im Besitz des staatlichen norwegischen Energiekonzerns Statkraft (52,1%), des Konsortiums Nordic Wind Power DA (40%) und des Trondheimer Energiekonzerns TrønderEnergi (7,9%).Das Konsortium Nordic Wind Power DA wurde von der Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG (CSEIP) gegründet, einer Investmentboutique mit Fokus auf den Energiesektor. Das Konsortium wird durch die Schweizer Energie- und Infrastrukturdienstleisterin BKW AG als Industriepartner sowie durch langfristig orientierte institutionelle Anleger unterstützt. «Wir freuen uns, Teil dieser bahnbrechenden Energieinfrastrukturinvestition zu sein, und sind der Ansicht, dass das Konsortium die richtige Mischung aus Branchen-Know-how und Kapital mitbringt, um als langfristiger zuverlässiger Partner für das Projekt zu agieren», sagt Dominik Bollier, Managing Partner bei der Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG.Die BKW will ihr bereits grosses Windkraftportfolio weiter ausbauen. BKW CEO Suzanne Thoma: «Wir sind stolz, Teil des grössten Onshore-Windkraftprojekts in Europa zu sein und dadurch unsere Strategie im Bereich Entwicklung erneuerbarer Energien umsetzen zu können.» Durch das Projekt Fosen Vind kann die BKW rentable Windkraftkapazitäten in Norwegen aufbauen und stärkt dabei das Portfolio durch geografische und regulatorische Diversität. Neben der Schweiz betreibt die BKW Windparks in Deutschland und Italien und seit 2015 auch in Frankreich.Ein Videointerview mit BKW CEO Suzanne Thoma zum Windkraftprojekt Fosen finden Sie hier.Siehe gemeinsame Pressemitteilung von Statkraft, Nordic Wind Power DA und TrønderEnergi  

Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG:Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG (CSEIP) ist eine Investmentboutique innerhalb des Bereichs Asset Management der Credit Suisse AG. Sie ist spezialisiert auf Infrastrukturinvestitionen im europäischen Energiesektor. Ihre Kunden umfassen hauptsächlich grosse und mittlere Pensionskassen und Versicherer, die langfristige Investitionen in dieser Anlageklasse tätigen wollen.Nordic Wind Power DA:Das Konsortium Nordic Wind Power DA wurde von der Credit Suisse Energy Infrastructure Partners AG (CSEIP) gegründet, einer Investmentboutique mit Fokus auf den Energiesektor. Der grosse Schweizer Energieversorger BKW AG besitzt als Industriepartner einen Anteil von fast 30% an Nordic Wind Power DA. Das Konsortium wird zudem von verschiedenen langfristig orientierten institutionellen Anlegern unterstützt, nämlich von Talanx, eine der grossen europäischen Versicherungsgruppen, und drei Pensionskassen und Einrichtungen für die berufliche Vorsorge: ELO aus Finnland und VWDA sowie WPV aus Deutschland. Das Konsortium wurde durch DLA Piper Global Law Firm beraten.

Über die BKW Energie AG

Die BKW Gruppe ist ein international tätiges Energie- und Infrastrukturunternehmen mit Sitz in Bern. Sie beschäftigt über 4'000 Mitarbeitende. Dank der vielfältigen Kompetenzen, die sie unter einem Dach vereint, bietet sie ihren Kundinnen und Kunden umfassende und massgeschneiderte Dienstleistungen an. Sie plant, baut und betreibt Energieproduktions- und Versorgungsinfrastrukturen für Unternehmen, Private und die öffentliche Hand. Die BKW Gruppe bietet eine breite Palette an Dienstleistungen an – von Bautechnologien über Infrastrukturtechnik bis hin zu digitalen Geschäftsmodellen für erneuerbare Energien sowie klassische Multiutility-Infrastrukturdienstleistungen.

Die Namenaktien der BKW AG sind an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange sowie an der BX Berne eXchange kotiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

bne schlägt dezentralen Flexibilitätsmechanismus vor

, Energie- / Umwelttechnik, Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V.

Im Zuge der Energiewende wächst einerseits das Angebot an dezentral eingespeisten Strommengen, gleichzeitig nimmt die Zahl an dezentralen Verbrauchern...

Grafische Verbindungen zum Nachdenken und Freuen

, Energie- / Umwelttechnik, KOSTAL Solar Electric GmbH

Letzten Monat konnte die KOSTAL Solar Electric ein ganz besonderes Jubiläumsgeschenk auf der Intersolar Europe vorstellen: Das „Verbinden"-Buch....

Globale Lösungen für den gesamten Lebenszyklus

, Energie- / Umwelttechnik, TÜV SÜD AG

„Globale Lösungen für den gesamten Lebenszyklus von Immobilien“ lautet das Motto von TÜV SÜD auf der Expo Real 2016 in München. Im Mittelpunkt...

Disclaimer