Compliance-Wissen maßgeschneidert

Neues Lernprogramm "Code of Conduct" von bit media vermittelt Beschäftigten - Verhaltenskodex-Themen und Unternehmensrichtlinien

(PresseBox) (Graz, Schwarmstedt, ) Keiner soll sagen können, er hätte nichts gewusst: Mit dem neuen elektronischen Lernprogramm "Code of Conduct" von bit media informieren Unternehmen ihre Mitarbeiter und Führungskräfte systematisch und nachprüfbar über Unternehmensrichtlinien und Verhaltenskodizes. Die Nachfrage nach einer solchen Lösung war in jüngster Zeit durch Korruptionsfälle bei Siemens, Daimler und anderen Unternehmen sprunghaft angestiegen. Dadurch lag es für bit media auf der Hand, aus einer Vielzahl von individuellen Lernprogramm-Entwicklungen zu Anti-Korruptions- und Verhaltenskodex-Themen einen Standard zu erstellen, der die wichtigsten Aspekte von gesetzeskonformem und ethischem Handeln am Arbeitsplatz umfasst. Durch den Einsatz dieses Lernprogramms wird die Unternehmensleitung bei eventuellen juristischen Auseinandersetzungen entlastet, da sich lückenlos nachweisen lässt, wann ein Mitarbeiter seine entsprechende Schulung absolviert hat. "Wir haben langjährige Erfahrung mit Compliance-Programmen in Konzernen. Durch die Standardisierung ist jetzt auch ein professionelles Management von Compliance-Wissen in mittelständischen Unternehmen möglich. Wer zusätzlich individuelle Module braucht, kann diese jederzeit andocken", erklärt Hans Gieringer, Geschäftsführer von bit media.

Von Gleichbehandlung bis Anti-Korruption

Das Lernprogramm berücksichtigt nationale und internationale Compliance-Richtlinien wie den UN Global Compact und das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Praxisnahe Beispiele führen unter anderem in die Themen Gleichbehandlung, fairer Wettbewerb, Annahme von Geschenken und Anti-Korruption ein. Daneben erfahren die Beschäftigten, an wen sie sich in Zweifelsfällen im Unternehmen wenden können. Firmenspezifische Dokumente wie etwa ein eigener Verhaltenskodex oder eine Übersicht von zuständigen Abteilungen oder Ansprechpartnern lassen sich problemlos in das Lernprogramm einbinden. Die Schulungsinhalte sind für Mitarbeiter und Führungskräfte getrennt aufbereitet. Beide Lernergruppen bekommen genau auf ihren Bedarf zugeschnittene Aufgaben gestellt, die sie zu einer aktiven Stellungnahme auffordern.

Unternehmen erhalten auf Wunsch eine unlimitierte Online-Version, auf die alle Mitarbeiter beispielsweise über das Intranet zugreifen können. Gegen einen geringen Aufpreis lassen sich zusätzliche firmenindividuelle oder branchenspezifische Lernmodule oder eine persönliche Ansprache der Geschäftsführung in Form einer Videobotschaft integrieren. Um die Schulungseinheiten und absolvierten Tests zu dokumentieren, eignet sich jedes moderne Lernmanagementsystem. Optional bietet bit media eine Basisversion seiner Lernplattform SITOS an.

"Damit können Unternehmen alle Beschäftigten schnell und effizient über Compliance informieren. Das ist der beste Weg, um hohe Kosten für Präsenzschulungen zu vermeiden, ganz zu schweigen von dem Imageschaden, den eine juristische Auseinandersetzung verursachen würde", sagt bit media Geschäftsführer Walter Khom

bit gruppe

Die bit Gruppe startete 1986 mit ihrem ersten Unternehmen im Bereich EDV Schulungen. 1993 kam der Bereich Management Training hinzu und im Jahr 2000 erfolgte die Erweiterung um die beiden Geschäftsfelder Consulting und E-Learning. 2009 übernahm bit media die M.I.T e-Solutions GmbH. Sie bereichert deren Angebot neben individuellen WBTs für Game-Based Trainings und Simulationen um das ganze Portfolio der digitalen Kommunikation, wie beispielsweise Websites und Portale.

Mit diesem breiten Leistungsspektrum und der großen Flexibilität hat sich die bit Gruppe mit ihrem umfangreichen Produktportfolio als innovativer und effektiver Partner etabliert. Beeindruckende 50..000 Schulungstage und über 25..000 E-Learning KursteilnehmerInnen jährlich haben sie auf dem Schulungssektor zum größten privaten Anbieter Österreichs werden lassen. Die bit media bietet alle Leistungen eines professionellen Learning Service Providers im Sinne von Design, Build und Operate multimedialer Projekte. Zum Portfolio gehören die Entwicklung von Standard- und Individual-Content, die Lernplattform SITOS®, Virtuelle Klassenräume/Conferencing- und Testsysteme sowie verschiedene Autorenwerkzeuge. Zu den Kunden gehören zahlreiche Großunternehmen wie HUK COBURG, eon, DATEV, Linde AG, real, ThyssenKrupp AG, UPS und TUI.

Weitere Informationen zur bit media E-Learning GmbH unter www.bitmedia.cc

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.