Veröffentlichung Geschäftszahlen 2008

(PresseBox) (Bielefeld, ) .
- Gesamtleistung von 17.695 TEUR (Vorjahr: 25.805 TEUR)
- Jahresergebnis von -8.297 TEUR (Vorjahr: -3.152 TEUR)
- Konsolidierungsprozess eingeleitet
- Auftragsbestand im Juni 2009 bei 37.600 TEUR

Die BIOGAS NORD AG hat heute ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2008 veröffentlicht. Der Konzernabschluss zum 31. Dezember 2008 wurde gemäß den §§ 290 ff. HGB und den ergänzenden Vorschriften des Aktiengesetzes aufgestellt.

Im Berichtszeitraum des Konzernabschlusses 2008 der BIOGAS NORD AG sank die Gesamtleistung um 31,4 Prozent auf 17.695 TEUR (Vorjahr: 25.805 TEUR). Das EBIT sank auf -8.571 TEUR (Vorjahr: -4.375 TEUR). DAS EBITDA sank auf -8.006 TEUR (Vorjahr: -3.730 TEUR). Das Jahresergebnis nach Minderheitenanteil bezifferte sich auf -8.297 TEUR (Vorjahr: -3.152 TEUR). Entsprechend belief sich das Ergebnis je Aktie auf -3,61 EUR (Aktienanzahl: 2.562.000 Stücke).

"Im abgelaufenen Geschäftsjahr litt die BIOGAS NORD AG wie die gesamte Branche unter den hohen Substratpreisen und dem erst zum 1. Januar 2009 in Deutschland in Kraft getretenen novellierten Erneuerbaren Energien Gesetz. Das hat zu einer in dieser Form nicht vorhersehbaren Investitionszurückhaltung der Investoren und Auftraggeber geführt. Zusätzlich haben die sich nur langsam entwickelnden Auslandsmärkte und die im September 2008 vorerst ihren Peak erreichende weltweite Finanzkrise den Nachfrageeinbruch noch verstärkt. Die Folge war, dass sich Aufträge wiederholt verschoben haben oder ganz auf Eis gelegt wurden", erklärt Gerrit Holz, Vorstandsvorsitzender der BIOGAS NORD AG.

"Wir haben aus dem Desaster 2008 gelernt und bereits grundlegende Veränderungen hinsichtlich der Aufbau- und Ablauforganisation des Unternehmens vorgenommen. Allem voran wären hier die Prozesse bei der Projektevaluierung und -entwicklung zu nennen, die einen entscheidenden Beitrag für einen genaueren Forecast liefern. Wir haben unser Managementteam auf der Ebene der BIOGAS NORD Anlagenbau GmbH mit Frau Drouianov erweitert, um unser sowohl für das In- als auch Ausland verabschiedete Kostensparprogramm konsequent umzusetzen, zu dem notwendiger Weise auch die Senkung von Personalkosten gehört. Dieser eingeleitete Konsolidierungsprozess bildet die Basis für den künftigen wirtschaftlichen Erfolg und ein solides und stetiges Wachstum der BIOGAS NORD", so Matthias Kubat, COO/CFO der BIOGAS NORD AG.

Im Berichtszeitraum des Geschäftsjahres 2008 verzeichnete die BIOGAS NORD AG einen bereinigten Auftragseingang in Höhe von 19.900 TEUR. Zum 31. Dezember 2008 lag der Auftragsbestand bei 23.300 TEUR. Bereits im Juni 2009 konnte dieser auf 37.600 TEUR gesteigert werden. Weitere Aufträge befinden sich derzeit in den Schlussverhandlungen.

Zum Stichtag des Konzernabschlusses wies die BIOGAS NORD AG eine Bilanzsumme in Höhe von 16.683 TEUR (Vorjahr: 19.097 TEUR) aus. Das Eigenkapital belief sich auf 2.022 TEUR (Vorjahr: 8.190 TEUR). Somit reduzierte sich die Eigenkapitalquote auf 12,1 Prozent (Vorjahr: 42,9 Prozent). Zum 31. Dezember 2008 betrugen die Verbindlichkeiten 13.209 TEUR (Vorjahr: 8.499 TEUR). Die liquiden Mittel wurden mit 522 TEUR (Vorjahr: 2.003 TEUR) ausgewiesen.

"Insgesamt wird 2009 für BIOGAS NORD ein Konsolidierungsjahr sein. Dennoch geht die Biogas NORD Gruppe für das laufende Geschäftsjahr vor dem Hintergrund wesentlich verbesserter Auftragseingänge, aktueller Vertriebserfolge und Geschäftsanbahnungen sowie positiver politischer Rahmenbedingungen derzeit von einer deutlichen Steigerung der Gesamtleistung im Vergleich zum abgelaufenen Geschäftsjahr aus. Im Hinblick auf die Renditekennzahlen streben wir eine deutliche Verbesserung an und prognostizieren für das laufende Geschäftsjahr zumindest ein ausgeglichenes Ergebnis. Diese Verbesserung soll mit der weiteren Optimierung der Organisationsstruktur und Straffung der Konzernadministration einhergehen. In den darauffolgenden Jahren erwarten wir durch die volle Entfaltung der initiierten Restrukturierungsmaßnahmen die deutliche Rückkehr in die Profitabilität", so Holz.

Der Geschäftsbericht 2008 der BIOGAS NORD steht ab sofort zum Download zur Verfügung: http://www.biogas-nord.com/deutsch/investor-relations/finanzberichte.html.

Enspar Biogas GmbH

Die BIOGAS NORD AG ist einer der größten Technologieanbieter im Biogassektor. Die Leistungen des Unternehmens und seiner rund 150 Mitarbeiter umfassen alle Bereiche der Biogastechnologie, von der Konzeptentwicklung, der Detailplanung, dem Anlagenbau, dem Betrieb bis hin zum Service und der Betreuung. Das Bielefelder Unternehmen ist bereits in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Seit 1995 wurden über 180 Biogasanlagen geplant, gebaut oder entwickelt. Aktuell sind rund 50 weitere Biogasanlagen in Deutschland, Niederlande, Weißrussland, England, Italien, Spanien und Polen in Bau, in der Genehmigungs- oder Planungsphase. Die installierte elektrische Leistung der BIOGAS NORD Biogasanlagen beträgt mehr als 75 Megawatt (MW), womit fast 200.000 Haushalte mit Strom oder Wärme aus regenerativer Energie versorgt werden können.

EBP ist die Muttergesellschaft der polnischen Gesellschaft BioPower. Sie hält die Mehrheit der Gesellschaftsanteile. Bei BioPower werden die Aktivitäten für Erneuerbare Energien in der Gruppe gebündelt. BioPower will in den nächsten Jahren eine Vielzahl von Biogasanlagen mit dem Know-How und der Technologie von BIOGAS NORD errichten und selbst betreiben. BioPower sieht sich selbst als Regenerativer Energieerzeuger mit dem Ziel der Marktführerschaft in Polen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.