"MINIPHÄNOMENTA in Bayern" - Grundschüler forschen und experimentieren in Sulzbach-Rosenberg

(PresseBox) (Sulzbach-Rosenberg, ) Kleine Forscher, große Herausforderungen: Mädchen und Jungen der Pestalozzischule erlebten beim Bildungsprojekt "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" Technik und Naturwissenschaft hautnah. Ob Magnetfelder, Solarmühle oder "Elektrische Flöhe" - die Grundschüler konnten an über 50 Experimentierstationen selbständig erforschen, beobachten, Fragen stellen und bei einzelnen Versuchsaufbauten den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung erkennen.

Die Schulkinder zeigten und erklärten ihre Entdeckungen zahlreichen Gästen, darunter Schulamtsdirektor Josef Benker, Repräsentanten der Stadt Sulzbach-Rosenberg sowie Hermann Brandl, Geschäftsführer der BayME-/VBM-Geschäftsstelle Niederbayern-Oberpfalz sowie natürlich interessierte Eltern.

Am Ende konnten alle selbst die Experimentierstationen ausprobieren. Die Stationen stehen der Grundschule zwei Wochen kostenlos zur Verfügung. In den kommenden Monaten werden die Eltern der Grundschüler und Lehrkräfte schuleigene Experimentierstationen nachbauen, unterstützt werden sie dabei von Unternehmen aus der Region.

Die "MINIPHÄNOMENTA" wurde durch die Universität Flensburg entwickelt und erprobt, durch die NORDMETALL-Stiftung gefördert. Hauptsponsoren des Projekts in Bayern sind BayME - Bayerischer Unternehmensverband Metall und Elektro e. V. und VBM - Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. Mit diesem Engagement wollen die Verbände dazu beitragen, dass sich Kinder für Technik und Naturwissenschaften begeistern und später einmal einen technischen Beruf ergreifen. Denn die Metall- und Elektro-Branche braucht dringend begabte und qualifizierte Nachwuchskräfte.

Die "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" wurde im Schuljahr 2007/2008 gestartet. Sie ist ein Angebot des Bildungsprojekts "Technik - Zukunft in Bayern?!" Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. Mit verschiedenen Teilprojekten von "Technik - Zukunft in Bayern?!" erreicht das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. alle Altersstufen: Vom Kindergartenwettbewerb für die Kleinsten über die "Mädchen für Technik-Camps" und die "Technik-Rallyes" für Schülerinnen und Schüler kurz vor dem Eintritt ins Berufsleben. Die Lücke, die es bisher im Grundschulbereich gab, wurde mit der "MINIPHÄNOMENTA in Bayern" geschlossen. Die Experimentierstationen sind in diesem Schuljahr an insgesamt zwölf Schulen in ganz Bayern im Einsatz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.