Ferien am Puls der Zeit - Schülerinnen bauen eine Wanduhr - Erstes "Mädchen für Technik-Camp" in Neumarkt

(PresseBox) (Neumarkt, ) Sie haben gelötet, gefräst und gedreht. Sie haben Leiterplatten bestückt und CNC-Fräsmaschinen programmiert - 16 Mädchen aus der Region erlebten beim ersten "Mädchen für Technik-Camp" in Neumarkt technische Ausbildungsberufe hautnah. Fünf Tage lang haben die Schülerinnen zwischen 12 und 14 Jahren - unterstützt von Ausbildern und Auszubildenden - bei der Verbundausbildung von wodego, RAIL.ONE und Europoles metallische und elektronische Einzelteile selbst bearbeitet. Am Ende konnten alle Mädchen eine Wanduhr mit nach Hause nehmen. Diese präsentierten sie am letzten Camp-Tag Eltern, Lehrern und vielen Ehrengästen, darunter Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Elektro- Arbeitgeberverbände bayme und vbm, Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel, sowie Thomas Schweigler, Leiter Ökonomische Bildung im Bereich "Wirtschaft im Dialog" beim Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw).

"Mit diesem Projekt wollen wir das Selbstvertrauen der Mädchen in ihrem Umgang mit Technik stärken und so auch den Fokus bei ihrer Berufsorientierung erweitern", verweist Bertram Brossardt auf das Engagement von bayme vbm, die die "Technik-Camps" finanziell und ideell fördern. Schließlich biete gerade die Metall- und Elektrobranche Mädchen und Frauen viele abwechslungsreiche und gutbezahlte Arbeitsplätze. "Die Schülerinnen sammeln hier wichtige Erfahrungen bei technischen Themen und erleben, dass Technik und Naturwissenschaft keine reine Männersache sind", sagte Staatssekretärin Hessel. Deutschland und Bayern könnten es sich nicht erlauben, das Potenzial von Frauen in technischen Berufen ungenutzt zu lassen. Auch bei den Neumarkter Firmen wodego (Pfleiderer AG), Europoles und RAIL.ONE, die das Camp ausrichten, haben Frauen in technischen Berufen aus Tradition gute Perspektiven, wie der technische Ausbildungsleiter Andreas Götz erklärt: "Ihren männlichen Kollegen stehen sie in nichts nach." "Die 'Camps' tragen zu einer praxisnahen Berufsorientierung bei und fördern wichtige Kontakte zwischen Mädchen und Unternehmen", so Thomas Schweigler vom bbw. "Im 'Camp' erleben die Teilnehmerinnen technische Berufe hautnah und gewinnen Selbstvertrauen in ihre eigenen technischen Fähigkeiten. Auf diese Weise nehmen die Mädchen technische Berufe als interessante Alternative für die Berufsund Studienwahl wahr."

Viele der Teilnehmerinnen konnten sich zum Abschluss des Camps eine berufliche Zukunft in einem technischen Beruf vorstellen. Die Mädchen freuten sich zudem, dass sie nicht nur in punkto Berufswahl weiter gekommen sind, sondern auch ihre Soft Skills, wie Integrationsbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit, trainieren konnten.

An den "Mädchen für Technik-Camps" beteiligen sich bayernweit in diesem Jahr 14 Unternehmen und eine Hochschule. Das Ferienangebot des bbws ist bis auf die An- und Abreisekosten für die Mädchen kostenlos. Während der gesamten Woche sind sie in der Nähe der Partnerfirma untergebracht und werden rundum betreut. Teamspiele und Ausflüge sorgen für den Abenteuerfaktor. Die Camps sind nur eines von vielen Projekten der Bildungsinitiative "Technik - Zukunft in Bayern?!"

Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm engagieren sich für die Nachwuchssicherung im technischen Bereich und treten als Hauptsponsoren für die Bildungsinitiative "Technik - Zukunft in Bayern?!" ein. Mit zahlreichen Projekten soll bei Kindern und Jugendlichen, insbesondere bei Mädchen, schon früh Interesse für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge geweckt werden. Träger der Initiative ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw). Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie fördert zudem die Projekte für Mädchen und junge Frauen. Die Schirmherrschaft hat Wirtschaftsminister Martin Zeil übernommen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.