Energiebilanz 2011: BI-LOG Logistik gewinnt 21,4 Prozent mehr Solarstrom als im Vorjahr

Rekordertrag an grüner Energie am Standort Scheßlitz

(PresseBox) (Bamberg, ) Eine ausgesprochen erfreuliche Energiebilanz für 2011 zieht der Dienstleister BI-LOG Logistik und Informationsmanagement: Noch nie seit Inbetriebnahme seiner Photovoltaik-Anlage in Scheßlitz haben die dort verbauten Solarmodule so viel umweltfreundlichen Solarstrom geliefert wie im vergangenen Jahr.

Stolze 742.000 Kilowattstunden grünen Strom konnte BI-LOG 2011 ins öffentliche Netz einspeisen. Das entspricht einem Plus von annähernd 131.000 Kilowattstunden oder rund 21,4 Prozent gegenüber 2010. Claus Huttner, geschäftsführender Gesellschafter: "Damit konnten wir, vor allem dank der vielen Sonnenstunden im vergangenen Jahr, einen erheblichen Mehrbeitrag zu einer schadstofffreien Energieversorgung leisten."

5.550 Solarmodule hat BI-LOG auf dem Dach seines Logistikzentrums in Scheßlitz installiert. Würde man die von diesen Modulen produzierte Energie mit fossilen Brennstoffen erzeugen, würde das einen durchschnittlichen Schadstoffausstoß von rund 585 Tonnen CO2 pro Jahr verursachen. Das entspricht der Menge an CO2, die ein durchschnittlicher Pkw bei rund 3,9 Millionen gefahrenen Kilometern ausstößt. Oder anders ausgedrückt, so Claus Huttner: "Um den gleichen positiven Effekt für die Umwelt zu erzielen wie wir ihn im Durchschnitt mit unseren Solarmodulen erreichen, müsste man jedes Jahr fast sechs Hektar Wald neu anpflanzen - das entspricht einem Tausendstel des gesamten fränkischen Weinbaugebiets."

Im vergangenen Jahr fiel diese Bilanz noch deutlich günstiger für die Umwelt aus, denn der zusätzlich gewonnene Solarstrom entspricht einer CO2-Einsparung von rund 118 Tonnen oder mehr als 780.000 gefahrenen Pkw-Kilometern.

Für seine Photovoltaik-Anlage, die Ende 2008 ans Netz ging, hat BI-LOG rund 3,3 Millionen Euro investiert. Der damit gewonnene Strom wird komplett ins öffentliche Netz eingespeist. Claus Huttner: "Als wir uns vor rund vier Jahren entschlossen haben, diese nicht unerhebliche Investition zu tätigen, waren für uns zwei Überlegungen entscheidend: Zum einen ist es eine Grundsatzentscheidung, mit der wir unserer Verantwortung als Unternehmer für eine lebenswerte Umwelt und für die Zukunft unserer Kinder gerecht werden wollen. Zum anderen muss sich dieses Investment unterm Strich rechnen - auch das ist ein Teil unserer unternehmerischen Verantwortung. Wir freuen uns natürlich, wenn dann ein so sonniges Jahr wie 2011 unsere Rechnung und die Umweltbilanz positiv beeinflusst."

Übrigens: Mit der in Scheßlitz gewonnenen grünen Energie lassen sich rund 200 Einfamilienhäuser durchgehend mit Strom versorgen. Das entspricht ziemlich genau der Zahl der Mitarbeiter von BI-LOG in Scheßlitz. "Wenn man so will, dann produzieren wir quasi den Strom, den alle unsere Mitarbeiter und deren Familien verbrauchen, auf dem Dach unseres Logistik-Zentrums", so Claus Huttner.

Über BI-LOG Logistik und Informationsmanagement (www.logistik.bi-log.de):

Globale Märkte erfordern globale Fähigkeiten. Denn moderne Logistik bewegt nicht länger nur Waren von A nach B, sie muss als ganzheitliches Dienstleistungsangebot begriffen werden. Mit extrem schnellen, flexiblen und individuellen Dienstleistungen hat sich die BI-LOG Gesellschaft für Logistik und Informationsmanagement mbH in der Telekommunikations- und anderen Branchen einen exzellenten Ruf erarbeitet. Möglich macht dies die spezifische zweifache BI-Logistik: BI-LOG bildet nicht nur physische Warenlogistik ab, sondern steuert und dokumentiert alle Prozesse auf seinen IT-Plattformen. Kurz: BI-LOG vernetzt IT- mit Logistikkompetenz, verknüpft Waren- mit Datenströmen und verbindet seine Kunden mit ihren Märkten.

Auch bei der Einführung neuer Produkte stehen Kundennutzen und Anpassungsfähigkeit im Mittelpunkt: Auf spezielle Branchen- und Zielgruppenbedürfnisse entwickelte Konzepte steigern die Effizienz. Dabei setzt BI-LOG auf maßgearbeitete Lösungen, die auf standardisierten Prozessen aufsetzen und sich hoch flexibel kombinieren lassen. Die BI-LOG Gesellschaft für Logistik und Informationsmanagement mbH ist eine Tochtergesellschaft der BI-LOG Service GmbH mit Sitz in Bamberg. Geschäftsführer der Logistik-Tochter ist Thomas Käppner.

BI-LOG Service Group GmbH

Die BI-LOG Service Group GmbH verbindet in ihren Tochterfirmen die Bestandteile der Wertschöpfungskette und gestaltet individualisierte Lösungen auf der Basis standardisierter Prozesse. Als rechte Hand seiner Kunden bietet das Unternehmen innovative Dienstleistungen in den Bereichen Logistik, Kundenbetreuung und After Sales Services. Dabei folgt BI-LOG dem Anspruch, mit seinen Dienstleistungen nicht nur mit dem Markt zu gehen, sondern immer einen Schritt voraus zu sein. Die Tochterfirmen der BI-LOG Group sind BI-LOG Logistik und Informationsmanagement, KundenProfi - Gesellschaft für Kundenmanagement, das Personalentwicklungsunternehmen MitarbeiterProfi und der Repair und After Sales Spezialist QUIPS.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.