Viel besser als ihr Ruf

Starterbatterien mit Blei sind ökologischer als viele glauben

(PresseBox) (Braubach, ) Starterbatterien mit Blei sind deutlich umweltfreundlicher als weithin angenommen. Darauf weist Jürgen Hiebel, Commercial Manager der Berzelius-Gruppe, hin. Spätestens seit Akkumulatoren auf Lithium-Ionen-Basis ihren Einzug in Laptops, Handys und die Prototypen diverser Elektroautos gehalten haben, umweht sie der Nimbus von High-Tech und Fortschritt. Die Bleibatterie, wie sie sich heute noch in so gut wie jedem Automobil - vom Sportflitzer über die Familienkutsche bis zum 40-Tonner - befindet, gilt der breiten Öffentlichkeit hingegen als Auslaufmodell.

Und das völlig zu Unrecht, wie Hiebel betont: "Alle neu entwickelten Akkumodelle haben in ihren jeweiligen Anwendungsbereichen nicht nur ihre Berechtigung, sondern zum Teil sicher auch eine große Zukunft. Das schlechte Image der Bleibatterie beruht dagegen einzig auf Fehlinformationen." Spätestens seit der Einführung bleifreien Benzins ist der Begriff "Bleifrei" positiv besetzt und Blei gilt als giftig und umweltschädlich. Allerdings ist es etwas völlig anderes, ob Blei sich mit den Abgasen fein in der Natur verteilt, oder ob es sich als Block in einer Starterbatterie befindet. Denn Batterien müssen recycelt werden - dafür sorgt die Batterieverordnung.

Die Berzelius-Gruppe ist dabei der einzige Akteur am Markt, der gebrauchte Starterbatterien vollständig recycelt. Mit einem eigenen Logistiknetzwerk werden die gebrauchten Akkus eingesammelt und der Verwertung zugeführt. Angefangen bei den Gehäusen aus Polypropylen, die als Granulat für Spritzgussteile Verwendung finden, über die Säure, die der chemischen Industrie als wichtiger Rohstoff dient, bis hin zum Blei. In mehrjähriger Forschungsarbeit hat Berzelius ein Verfahren entwickelt, mit dem nun auch Säure und Kunststoff nahezu vollständig verwertet werden. "Bleibatterien sind aus unseren Kraftfahrzeugen noch lange nicht wegzudenken", betont Hiebel weiter. "Sie sind für ihren Einsatzzweck sowohl unter ökologischen als auch unter ökonomischen Gesichtspunkten die weitaus beste Wahl."

Berzelius Metall GmbH

Die Berzelius-Gruppe mit Hauptsitz im rheinischen Braubach, direkt unter der bekannten Marksburg, ist eines der größten Bleirecycling-Unternehmen weltweit. Das 1996 aus der Rheinischen Zinkgesellschaft hervorgegangene Traditionsunternehmen steht für einen einzigartigen Recyclingkreislauf von Bleibatterien und die Herstellung von Blei, Bleilegierungen, Silber, Schwefelsäure, Natriumsulfat und Polypropylen-Compounds. Der eigene Fuhrpark und ein bundesweites Logistiknetzwerk stellen die lückenlose Erfassung gebrauchter Bleibatterien sicher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.