Hauptversammlung der Bertrandt AG

Bertrandt entwickelt sich in schwierigem Marktumfeld solide / Alle Vorschläge der Verwaltung beschlossen / Aufsichtsrat wiedergewählt

(PresseBox) (Ehningen, ) Auf der Hauptversammlung der Bertrandt AG in Sindelfingen informierte Vorstandsvorsitzender Dietmar Bichler über die Entwicklung des Bertrandt- Konzerns im Geschäftsjahr 2007/2008. In einem schwierigen Marktumfeld konnte der Entwicklungsdienstleister wesentliche Finanzkennzahlen verbessern. Mit einer Dividende in Höhe von 1,40 Euro bedankte sich das Unternehmen bei seinen Kapitaleignern für ihr finanzielles Engagement. Der Aufsichtsrat wurde wiedergewählt. Darüber hinaus gab Bichler einen Überblick zum ersten Quartal 2008/2009. Im Vorjahresvergleich zeigten sich in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres auch bei Bertrandt die Auswirkungen der Absatzschwäche auf dem internationalen Automobilmarkt sowie temporäre Projektverschiebungen seitens der Kunden in Form eines verlangsamten Wachstums.

In angespanntem Umfeld Chancen genutzt

"Im Geschäftsjahr 2007/2008 konnten wir uns in einem anspruchsvollen Marktumfeld weiterentwickeln - durch eine konsequente Orientierung an den Wünschen unserer Kunden, eine hohe Effizienz in den Prozessen und ein striktes Kosten- und Kapazitätsmanagement", erläuterte Vorstandsvorsitzender Dietmar Bichler den anwesenden Aktionären die positive Unternehmensentwicklung.

Trotzdem sich im Laufe des Berichtszeitraums aus der Subprime- Krise eine weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise mit massiven Absatzeinbrüchen in der internationalen Automobilindustrie entwickelte, konnten wesentliche Finanzkennzahlen verbessert werden. Der Konzernumsatz wuchs zum 30. September 2008 auf 434,2 Mio. Euro (VJ: 339,5 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte auf 51,3 Mio. Euro (VJ: 32,3 Mio. Euro) gesteigert werden und auch das Ergebnis nach Ertragsteuern stieg auf 36,2 Mio. Euro (VJ: 22,2 Mio. Euro). Erstmalig in der Unternehmensgeschichte beschäftigte der Bertrandt-Konzern mehr als 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Dividendenpolitik fortgesetzt

"Im Berichtszeitraum konnte sich die Bertrandt-Aktie auf den von hohen Schwankungen und massiven Kursverlusten geprägten Aktienmärkten lange behaupten, bevor die negativen Kapitalmarktund Automobilkonjunkturmeldungen den Kurs deutlich belasteten", beschrieb Dietmar Bichler die Kursentwicklung. Insgesamt verzeichnete das Papier im Geschäftsjahr 2007/2008 einen Kursrückgang von 13,1 Prozent und konnte sich mit dieser Entwicklung oberhalb des Branchenindexes Prime Automobile Performance- Index platzieren, der mit einem Minus von 21,8 Prozent schloss. Für das Geschäftsjahr 2007/2008 schüttet die Bertrandt AG 1,40 Euro je Stückaktie aus (VJ: 0,80 Euro). Mit dieser Dividende wolle man den Aktionärinnen und Aktionären für ihr finanzielles Engagement in das Unternehmen danken, so Bichler.

Solide Entwicklung in spürbar schwieriger Marktlage

Obwohl sich das Wachstum der Weltwirtschaft gegen Ende des ersten Quartals des jungen Geschäftsjahres 2008/2009 weiter verlangsamt hat, konnte der Bertrandt-Konzern eine stabile Entwicklung verzeichnen. Die Umsatzerlöse lagen im ersten Quartal 2008/2009 konzernweit bei 112,2 Mio. Euro (VJ: 96,0 Mio. Euro).

Das Betriebsergebnis konnte leicht gesteigert werden und beläuft sich auf 11,1 Mio. Euro (VJ: 10,4 Mio. Euro). Der negativen konjunkturellen Entwicklung - vor allem auf dem Automobilmarkt - kann sich das Unternehmen jedoch nicht komplett entziehen. Vorstandschef Dietmar Bichler behielt sich infolge rückläufiger Absatzzahlen und temporärer Projektverschiebungen seitens der Hersteller wirksame Kapazitätsanpassungen in Form von variablen Arbeitszeitmodellen und der überarbeiteten Möglichkeiten der Kurzarbeit nach dem Konjunkturprogramm 2 vor.

Hauptversammlung beschließt über Tagesordnungspunkte

Bei einer Präsenz von 6.810.052 Stimmen (67,14 Prozent des Grundkapitals) wurden auf der Veranstaltung in Sindelfingen alle Vorschläge der Verwaltung beschlossen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.