Bertrandt-Konzern verzeichnet positiven Geschäftsverlauf zum dritten Quartal 2009/2010

Erholung der Automobil- und Luftfahrtbranche setzt sich fort

(PresseBox) (Ehningen, ) Den Erholungstrend der internationalen Märkte spürt auch Entwicklungsdienstleister Bertrandt. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2009/2010 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzzuwachs von 3,7 Prozent auf 304,7 Mio. Euro (Vorjahr 293,8 Mio. Euro). Das Betriebsergebnis entwickelte sich zum 30. Juni 2010 ebenfalls positiv und belief sich auf 29,8 Mio. Euro (Vorjahr 25,8 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Ertragsteuern erhöhte sich auf 22,4 Mio. Euro (Vorjahr 19,9 Mio. Euro). Zum Stichtag beschäftigte der Bertrandt-Konzern 6.111 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr 5.476).

Geschäftsentwicklung zieht an

Die sich in 2009 abzeichnende Erholung der Automobil- und Luftfahrtindustrie hat sich in 2010 fortgesetzt. In diesem Umfeld konnte der Bertrandt-Konzern eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung realisieren. Das Unternehmen erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2009/2010 Umsatzerlöse in Höhe von 304,7 Mio. Euro (Vorjahr 293,8 Mio. Euro). In der isolierten Betrachtung des dritten Quartals belief sich der Umsatz auf 110,1 Mio. Euro (Vorjahresquartal 84,0 Mio. Euro), was einer Zunahme von rund 31 Prozent entspricht. Das Betriebsergebnis konnte in den ersten drei Quartalen 2009/2010 um 15,9 Prozent auf 29,8 Mio. Euro gesteigert werden (Vorjahr 25,8 Mio. Euro). Im dritten Quartal erwirtschaftete Bertrandt ein Betriebsergebnis von 10,0 Mio. Euro (Vorjahresquartal 6,4 Mio. Euro). Das Ergebnis nach Ertragsteuern betrug 22,4 Mio. Euro (Vorjahr 19,9 Mio. Euro). Im direkten Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres konnte es auf 7,1 Mio. Euro gesteigert werden (Vorjahresquartal 4,6 Mio. Euro).

"Unsere auf Wachstum ausgerichtete Strategie mit Fokus auf den drei Säulen Automobil, Luftfahrt sowie Zukunftsbranchen außerhalb der Mobilitätsindustrien setzen wir konsequent fort", erläutert Vorstandsvorsitzender Dietmar Bichler zur Veröffentlichung der Neun-Monatszahlen und bekräftigt den vor Jahren erfolgreich eingeschlagenen Kurs des Unternehmens. Aufgrund des hohen Innovationsdrucks seitens des Gesetzgebers und der individuellen Wünsche der Konsumenten sieht der Bertrandt-Chef weiterhin Potenzial, Hersteller und Systemlieferanten mit maßgeschneiderten Entwicklungsdienstleistungen zu unterstützen. Bei einer dauerhaften Erholung der Wirtschaft und der Pkw-Absatzmärkte sieht Bichler auch mittelfristig Chancen auf eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Bertrandt-Konzern. "Auf einer soliden wirtschaftlichen Grundlage wollen wir den Unternehmenswert steigern und uns auf Basis der starken Orientierung an den Wünschen unserer Kunden nachhaltig auf dem Markt für Entwicklungsdienstleistungen positionieren", ergänzt der Bertrandt-Chef.

Mitarbeiterwachstum realisiert

Zum 30. Juni 2010 verzeichnete Bertrandt ein erneutes Mitarbeiterwachstum. Zum Stichtag beschäftigte das Unternehmen 6.111 Ingenieure, Techniker und kaufmännische Angestellte (Vorjahr 5.476). Mit diesem Zuwachs konnte der Entwicklungsdienstleister 635 neue Arbeitsplätze schaffen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.