Ergebnisse für VERA 8 liegen vor

(PresseBox) (Berlin, ) Die Auswertung der Vergleichsarbeiten, die bundesweit von allen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 8 im Frühjahr dieses Jahres geschrieben wurden (VERA 8), liegt jetzt für Berlin vor. Vergleichsergebnisse anderer Bundesländer sind nicht verfügbar.

Die Teilnahme in Mathematik und in der ersten Fremdsprache (Englisch/Französisch) war für die Berliner Schulen verpflichtend, in Deutsch freiwillig. Dementsprechend unterschiedlich sind die Teilnehmerzahlen an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen: Insgesamt haben 20.160 Schülerinnen und Schüler die Vergleichsarbeiten im Fach Mathematik, 19.585 in Englisch, 589 in Französisch und 2.292 in Deutsch geschrieben.

Im Fach Mathematik erreichten insgesamt 81 % der Schülerinnen und Schüler die Mindeststandards und mehr (Kompetenzstufe 2 bis 5); hiervon erlangten die Gymnasien 98 % der Mindeststandards und mehr (2009: 98 %), die Realschulen 77 % (2009: 75 %) und die Hauptschulen 37 % (2009: 24 %). Der Vergleich zum Vorjahr zeigt insgesamt eine aktuelle Verbesserung um 5 % von seinerzeit 76 % auf 81 %. Nur hier ist ein Vergleich zum Vorjahr möglich.

In Englisch (Lesen) erreichten insgesamt 93 % der Schülerinnen und Schüler die Mindeststandards und mehr; die Gymnasien erzielten 100 %, die Realschulen 97 %. In Französisch (Lesen) konnten 89 % der Schülerinnen und Schüler die Mindeststandards und mehr erreichen, wovon die Gymnasien bei 96 % lagen und die Realschulen bei 56 %.

In den freiwilligen Vergleichsarbeiten zu Deutsch erlangten insgesamt 65 % der Schülerinnen und Schüler im Teilbereich Lesen die Mindeststandards und mehr, im Teilbereich Zuhören waren es 84 %. Hiervon erzielten 85 % der Schülerinnen und Schüler in den Gymnasien im Bereich Lesen die Mindeststandards und mehr und 96 % im Bereich Zuhören. Die Verteilung in den Realschulen lag bei 67 % im Lesen und 88 % im Zuhören. In den Hauptschulen konnten lediglich 34 % die Mindeststandards und mehr im Lesen und 67 % im Zuhören erreichen.

"Die Ergebnisse - insbesondere die eindeutige Verbesserung im Fach Mathematik - sind ein Ansporn für weitere Anstrengungen. Schulen und Lehrkräfte haben nun eine Bestätigung für ihre Unterrichtsqualität erhalten und ausreichend Zeit, im Rahmen ihrer Unterrichtsplanung bestehende Rückstände gezielt aufzuarbeiten", so Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung. "Der hohe Anteil von Schulen, die die Mindeststandards noch nicht erreicht haben, ist eine Herausforderung für alle Schularten, die Unterrichtsentwicklung entsprechend anzupassen."

Die Vergleichsarbeiten in der achten Jahrgangsstufe enthalten Aufgabenformate, die sich an den durch die Kultusministerkonferenz beschlossenen Bildungsstandards und Kompetenzmodellen orientieren und ein breites Anforderungsspektrum abbilden. Überprüft werden Kompetenzen, die die Schülerinnen und Schüler bis zur 8. Jahrgangsstufe erworben haben. Die VERA 8 zugrunde liegenden Kompetenzstufen leiten sich ab aus den Modellen, die für das Überprüfen der durch die Kultusministerkonferenz 2003 verabschiedeten Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss entwickelt wurden. Die Aufgaben wurden entsprechend für die Jahrgangsstufe 8 angepasst. Zielsetzung ist, dass die Schulen die Ergebnisse von VERA 8 für die Qualitätsentwicklung im Unterricht und für die bessere Vorbereitung ihrer Schülerinnen und Schüler auf den Mittleren Schulabschluss nutzen, um frühzeitig im Sinne eines steuernden Qualitätsmanagementsystems tätig werden zu können.

Bildungssenator Prof. E. Jürgen Zöllner: "Vergleichsarbeiten, so auch VERA 8, sind für eine Standortbestimmung und damit für die Qualität von Schule unverzichtbar. Der VERA-Vergleichstest dient der schulinternen Unterrichtsentwicklung. Die Ergebnisse können als diagnostisches Instrument für jede einzelne Schule aufschlussreich sein und liefern wichtige Hilfestellungen in der Frage, in welcher Klasse besondere Förderungen notwendig sind. Sie sind eine Aufforderung zum Handeln, wenn beispielsweise in der 8a bessere Ergebnisse erreicht werden als in der 8b."

In Kürze wird der Länderbericht des Instituts für Schulqualität (ISQ) zu VERA 8 an die Schulen gehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.