Wasserfest am Rolandufer

Sensationelles und Zauberhaftes rund ums Wasser am 28. August / Live-Musik mit Berliner Bands

(PresseBox) (Berlin, ) Die Berliner Wasserbetriebe laden am 28. August 2010 Kunden, Mitarbeiter und Familien, alle Berlinerinnen und Berliner zum Wasserfest in die Neue Jüdenstraße in Berlin-Mitte ein. Berliner Bands wie Keimzeit, Rascasse, Di Grine Kuzine und 44Leningrad bringen Live-Musik auf zwei Bühnen. Das Programm bietet - von Zauberhaften und Sensationellen für Groß und Klein bis zu lukullischen Leckereien - alles, was man schon immer rund um das nasse Element in der Großstadt wissen wollte.

Experten der Berliner Wasserbetriebe sind da, um gerne zu fachsimpeln. Doch zu aller erst soll gefeiert werden beim Wasser mit allen Sinnen erleben, experimentieren oder in die Zaubershow "Chemagie des Wassers" eintauchen.

KiKa-Star Bernd das Brot lässt es sich ebenso wie Märchenerzähler, Tänzer, Umweltkasper und natürlich unsere Ente nicht nehmen, mit dabei zu sein: Von 13:00 bis 21:00 Uhr rund um die Neue Jüdenstraße zwischen Molkenmarkt und Mühlendammschleuse. Von den Bahnhöfen Klosterstraße (U2), Jannowitzbrücke (U8 + S-Bahn) sowie Alexanderplatz (U2, U8 + S-Bahn) aus sind es nur wenige Schritte.

Seit acht Jahren richten die Berliner Wasserbetriebe am Einschulungswochenende im Zentrum Berlins das Wasserfest aus. 2009 besuchten rund 15.000 Menschen das Fest an der Spree. Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie unter www.wasserfest-berlin.de und auf www.bwb.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.