Über 300 Ansprechpartner der Berliner Wissenschaft: Neues Angebot auf www.berlin-sciences.de

(PresseBox) (Berlin, ) Das Portal der Berliner Wissenschaft www.berlin-sciences.de, ein Angebot der Berlin Partner GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, wurde erweitert. Ob Universität, Forschungseinrichtung, Gründerzentrum oder Technologiepark, die neue Datenbank "Who's Who" der Berliner Wissenschaft bietet mit rund 300 Porträtierten einen sehr guten Überblick über die führenden Wissenschaftsexperten in Berlin. Damit lässt sich mit wenigen Klicks immer der richtige Ansprechpartner für neue Projekte finden.

Die Datenbank basiert auf der im DIB Verlag erschienenen Ausgabe "Who's Who Wissenschaftsmetropole Berlin" von 2011. Herausgeber und Initiator ist Prof. Dr. Ingolf Hertel, Ehrenvorsitzender der IGAFA Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof und Staatssekretär a.D.. Die Auswahl der Wissenschaftler wurde von einem hochkarätig besetzten Auswahlkuratorium übernommen.

Prof. Dr. Ingolf Hertel, Herausgeber und Initiator des Who's Who Wissenschaftsmetropole Berlin:

"Mit dem Portal Berlin Sciences ist eine längst überfällige Orientierungshilfe für den an Berliner Wissenschaft Interessierten in hoher Qualität realisiert worden. Das jetzt neu in Berlin Sciences integrierte 'Who's Who' der Berliner Wissenschaftslandschaft erlaubt nicht nur internationalen Wissenschaftlern, sondern auch Unternehmen, Investoren und der breiten Öffentlichkeit in der vielfältigen Berliner Wissenschaftscommunity für alle Belange den richtigen Ansprechpartner zu finden."

Über jeden der Wissenschaftler finden Nutzer Informationen zu Lebenslauf und Forschungsschwerpunkten, Bildmaterial sowie Kontaktdaten. Das Projekt "Who's Who" wird unterstützt durch die Investitionsbank Berlin, Berlin Sciences, Berlin Partner, tv.berlin, Der Tagesspiegel.

Über Berlin Sciences

Berlin gehört zu den größten und vielfältigsten Wissenschaftsregionen in Europa: Über 200.000 Menschen lehren, forschen, studieren und arbeiten hier, an vier Universitäten, sieben Fachhochschulen, vier Kunsthochschulen, über 20 staatlich anerkannten privaten Hochschulen, innerstädtischen Technologieparks und Gründerzentren und über 70 außeruniversitären Forschungsstätten. Täglich entsteht hier neues Wissen. Wer dieses Wissen in Arbeitsplätze und Wertschöpfung verwandeln will, braucht ein dichtes Netzwerk aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Ziel von Berlin Sciences ist, dieses Netzwerk zu knüpfen. Hinter Berlin Sciences steht die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung. In Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gab sie den Startschuss für das Wissenschaftsportal Berlin Sciences. Für die Umsetzung und das Konzept ist die Berlin Partner GmbH zuständig.

Weitere Informationen:

http://www.berlin-sciences.com
http://www.berlin-sciences.com/standort-berlin/whos-who

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.