Senator Wolf führt Wirtschaftsdelegation nach China

Berlin präsentiert sich auf der EXPO 2010 in Shanghai

(PresseBox) (Berlin, ) "Better City Better Life" - das ist das Leitmotiv der EXPO 2010 in Shanghai. Neue Perspektiven des Gleichgewichts zwischen dem natürlichen Lebensraum und dem pulsierenden Leben in Metropolen zeigt die Weltausstellung zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober 2010. Im Fokus steht die Lösung umwelt- und energiepolitischer Fragen. Auf diese Herausforderungen der Zukunft bietet die Berliner Wirtschaft wegweisende Antworten. Wirtschaftssenator Harald Wolf führt eine von in der IHK organisierte Wirtschaftsdelegation nach Shanghai und Shenzhen. Berliner Unternehmen werden die Kompetenzen der Hauptstadt in den Zukunftsfeldern Energie, Wasser, Verkehr und Mobilität sowie Kreativwirtschaft in Shanghai und Shenzhen präsentieren.

Am 1. Juni 2010 eröffnet Harald Wolf offiziell die "Berlin Days" am Deutschen Pavillon. Dort präsentiert sich das Land Berlin bis zum 5. Juni 2010 als moderne, innovative und kreative Metropole. Die "Berlin Days" finden auch außerhalb der EXPO in Shanghai und Shenzhen statt und werden von der Hauptstadtkampagne be Berlin begleitet. Mit einem Ausschnitt des täglichen Programms von "Create Berlin" u. a. Partnern wird dieses "Opening" auf dem "Berlin-Square" gefeiert.

Harald Wolf, Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen:

"Die Potenziale Chinas als Handelspartner sind für Berliner Unternehmen bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Ziel meiner Reise ist es deshalb, die Kooperationsbeziehungen weiter auszubauen, Berliner Kompetenzen vorzustellen und den in der Delegation vertretenen Unternehmen den Zugang zum chinesischen Markt zu erleichtern. Mitglieder der Delegation sind sowohl Unternehmen mit langjährigen erfolgreichen Geschäftsbeziehungen in der Region als auch solche, die diesen Markt erst erschließen wollen. In Shanghai, Shenzhen und Guangzhou werde ich durch politische Gespräche die außenwirtschaftlichen Aktivitäten Berlins unterstützen. Geplant sind zahlreiche Wirtschaftskonferenzen, Investoren- und Kooperationsgespräche der Unternehmen (b2b meetings). Berlin wird sich auf der EXPO als moderne und kreative Metropole präsentieren und die Hauptstadt in ihren vielfältigen Facetten und Kompetenzen darstellen. Zwei weitere Höhepunkte sind das Berliner Projekt "Spree 2011" im Deutschen Pavillon und die Ausstellung "Close your Eyes and See", die Berlin als barrierefreie Stadt präsentiert."

Jan Eder, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Berlin (IHK):

"Die Außenwirtschaft trägt maßgeblich zu Wachstum und Beschäftigung in unserer Stadt bei. Von der Unternehmerreise nach China erhoffe ich mir deshalb weitere positive Impulse für die wirtschaftliche Entwicklung Berlins. Die auch von der IHK Berlin organisierte Präsentation anlässlich der EXPO 2010 wird Berliner Firmen die Möglichkeit geben, gezielt mit chinesischen Geschäftspartnern Kontakt aufzunehmen und langfristige Geschäftsbeziehungen anzubahnen. Die Berliner Wirtschaft erhält so wirkungsvolle Hilfe bei der Erschließung neuer Märkte. Dabei kann die politische Begleitung insbesondere in China helfen, Berliner Firmen Türen zu öffnen. Die Einbindung Berliner Unternehmen in Auslandsreisen von Senatsmitgliedern soll darum verstärkt fortgesetzt werden."

René Gurka, Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH:

"The Future is made in Berlin, die Zukunft entsteht in Berlin. Das ist das Motto der Berlin Days in Shanghai und Shenzhen. Auf einer Investorenkonferenz in Shanghai werden wir vor rund 100 chinesischen Unternehmern und Politikern Berlin als Standort für erneuerbare Energien, Elektromobilität, Ökodesign und nachhaltiges Wachstum präsentieren. An der Berlin Plaza auf dem Expo-Gelände können Besucher die volle Palette Berliner Kultur erleben - von Klassik über Hip Hop, Design, Mode bis zu DJs und Performance."

Dagmar Vogt, CEO vogt group SE:

"Im Bereich der Photovoltaik gehört China bereits heute zu einem der wirtschaftlich relevantesten Märkte weltweit. Die Pläne der chinesischen Regierung, die installierten PV Leistungen bis 2020 auf ein Vielfaches heraufzusetzen und damit der Solarenergie einen festen Platz im Energiekonzept einzuräumen, birgt ein großes Entwicklungspotenzial für China. Intention der Delegationsreise Anfang Juni ist es, die Zusammenarbeit mit chinesischen Unternehmen weiter zu forcieren. Die enge und kompetente Zusammenarbeit mit lokalen Unternehmen ermöglicht der vogt group eine effiziente und kostengünstige Realisierung von Projekten vor Ort. So können wir auch in China deutsches Knowhow zu lokalen Konditionen gewährleisten."

Das deutsche Unternehmen Triad Berlin, das sich in einem internationalen Wettbewerb gegen mehr als 150 Mitbewerber durchgesetzt hat, gestaltete im Auftrag des chinesischen Organisationskomitees der Shanghai World Expo 2010 auf einer Gesamtfläche von 12.000 m² einen der zentralen Themenpavillons: "Urban Planet". Dieser Pavillon widmet sich den komplexen Prozessen der Urbanisierung des Planeten Erde und den damit verbundenen globalen Herausforderungen.

Weitere Informationen über Berlins Auftritt auf der EXPO finden Sie unter:

http://www.berlinde/sen/wirtschaft/expo

http://www.sei.berlin.de/china

http://www.berlin-china.net

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.