Nachrichten aus Berlin - Wissenschaft: Das aktuelle Executive Education-Ranking der Financial Times platziert die Wirtschaftshochschule ESCP Europe weltweit unter die Top 30

In Deutschland belegt die Hochschule Platz 2

(PresseBox) (Berlin, ) Laut der Financial Times gehört das Executive Education-Programm der ESCP Europe zu den 30 besten Programmen weltweit. In Deutschland und Italien belegte die Wirtschaftshochschule Platz 2, in Frankreich und Spanien Platz 4 und Platz 6 in Großbritannien.

Dieses Ergebnis ist eine Anerkennung für die europaweit einzigartige Kombination aus wissenschaftlich anspruchsvoller Managementaus- und weiterbildung, interkulturellen Erfahrungen und direktem Praxisbezug. Die erstklassige Aus- und Fortbildung an den fünf eigenen Hochschulstandorten in Berlin, London, Madrid, Paris und Turin wird damit erneut von unabhängiger Stelle bestätigt. "Wir werden unsere Executive Education-Programme in Zusammenarbeit mit unseren Partnerunternehmen konsequent weiter entwickeln. Hier sehen wir großes Zuwachspotenzial und die Chance, unsere Partnerschaft mit internationalen Unternehmen weiter auszubauen", sagt Prof. Dr. Marion Festing, akademische Leiterin des Executive MBA-Programmes am Berliner Campus der ESCP Europe.

Die ESCP Europe hat sich zum Ziel gesetzt, für die europäische Wirtschaft und ihre Unternehmen maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungsprogramme zur Qualifizierung und Bindung ihrer Führungskräfte zu entwickeln und europaweit anzubieten. Speziell im Bereich Executive Education (vom European Executive MBA bis zum hoch spezialisierten Fachseminar) entwickelt sie in enger Abstimmung mit den Unternehmen Weiterbildungsprogramme, die sich konsequent an ihren Bedürfnissen orientieren.

Die Executive Education-Programme decken alle Managementdisziplinen ab. Beispielsweise richtet sich das General Management Programm an Führungskräfte, die ihre Management-Fähigkeiten erweitern möchten und über mindestens drei Jahre Berufserfahrung verfügen. Sowohl das General Management Programm als auch der European Executive MBA lassen sich problemlos mit einer Vollzeittätigkeit vereinbaren. Beispielsweise umfassen die inhaltlichen Präsenz-Module des General Management Programms insgesamt nur drei Wochen. Das gesamte General Management Programm erstreckt sich - inklusive einer je eintägigen Auftakt- und Abschlussveranstaltung - über einen Zeitraum von zehn Monaten.

Über die ESCP Europe

Die ESCP Europe (ehemals ESCP-EAP) ist die älteste Handelshochschule in Europa und wurde 1819 in Paris gegründet. Sie hat heute rund 4.000 Studierende aus über 90 Nationen an fünf europäischen Standorten: Berlin, London, Madrid, Paris und Turin. Die akademische Ausbildung der Studierenden erfolgt in transnationalen Studiengängen und vermittelt wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse. Von verschiedenen Master-Studiengängen über Promotions- und MBA-Programme bis zur Corporate Education bietet die Wirtschaftshochschule ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für internationale Studenten und Führungskräfte. Sie ist in Berlin als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und arbeitet seit 1973 in Deutschland. Bundesweit ist sie die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen - AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) - anerkannt worden ist und damit die so genannte "Triple Crown" erhalten hat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.