ENerGO® Softwarepaket für das Energieinformationsmanagement

(PresseBox) (Gröbenzell, ) Die kontinuierliche Erfassung der Energieverbräuche und die Senkung von Energiekosten ist das Ziel ausgefeilter Energieinformationssysteme (EIS). Sieben individuell kombinierbare Software Module umfasst das Softwarepaket ENerGO® der Berg Energiekontrollsystem GmbH, um den aktuellen Anforderungen an ein EIS zu genügen.

Das ENerGO® Konzept ermöglicht die Fernauslesung und Visualisierung aller Medienverbräuche, deren Analyse sowie die Erstellung der Verbrauchsabrechnung.
Das individuell parametrierbare ENerGO® System basiert auf der 32 Bit Technologie
von Windows 98, WinNT und Win2000 und gewährleistet dank der An-lehnung an die vertrauten Bedienoberflächen des MS-Office Standarts eine intuitive Bedienung. Als Standard mit einer MS-Access Datenbank ausgeliefert, kann bei komplexeren Anforderungen das ENerGO® Kon-zept auch auf einer SQL-Server oder Oracle Datenbank aufgesetzt wer-den.

Die Funktionalität der ENerGO® Module reichen vom Einstiegsmodul „entry“, das der manuellen Erfassung von Zählerständen mit Ableserou-tenplanung samt integrierter Plausibilitätskontrolle dient, bis zur komple-xen Anwendung „expense“ mit seinen zahlreichen Werkzeugen für die Kostenstellenerfassung und deren Verrechnung. Sämtliche Analyse- und Auswertemethoden, sei es die Generierung von Lastprofilen oder die Auswertung von Häufigkeitsverteilungen werden durch ENerGO® -Module abgedeckt. Als Pfadfinder im Dschungel der Tarife kann sich das Modul „ENerGO.tarif“beweisen, während „ENerGO.display“ die Online-Visualisierung der aktuellen Energiesituation übernimmt und
„ENerGO.trend“ die Optimierungspotentiale in der Bezugsleistung auf-zeigt.

Eine stetig wachsende Anzahl von Datenimport- und Exportfiltern ermög-licht die herstellerübergreifende Integration von ENerGO® in vorhande-nen Erfassungstrukturen. Als Ergänzung zu ZLT- oder GLT-Systemen oder auch direkt über ein vorhandenes Erfassungssystem auf Lonbus, M-Bus Basis oder Ethernet schafft ENerGO® Transparenz auch in den weitläufigsten Liegenschaften. Für die betriebswirtschaftliche Auswer-tung verursachergerecht zugeordneter Energiekosten sind Schnittstellen zu Abrechnungssystemen wie SAP verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.