BEKO Engineering & Informatik AG: leichte Steigerung von Umsatz und Ergebnis im 3. Quartal 2005

(PresseBox) (Wien, ) Die BEKO Engineering & Informatik AG erzielte im 3. Quartal 2005 einen Umsatz von 11.735 TEUR (Zahlenangaben nach HGB), was einer Umsatzsteigerung von 1,3% im Vergleich zum 3. Quartal 2004 entspricht. Im Quartalsvergleich Q3 2005 zu Q2 2004 ist auch das Ergebnis vor Steuern (EGT) um 6,1% auf 1.150 TEUR gestiegen.

BEKO Engineering Im Geschäftsfeld Engineering zeigte sich im Berichtsquartal in allen Geschäftsstellen eine stabile Auftragslage. Besonders im neu eröffneten Ingenieurbüro St. Pölten ist die Geschäftsentwicklung durch die Akquise mehrerer Neukunden sehr positiv.

Generell ist in allen Kundenbranchen, die Engineering-Leistungen zukaufen, eine positive Tendenz festzustellen. Durch die hohe Kompetenz bei der Abwicklung von Projekten und einem ausgezeichneten Standing am Markt ist es gelungen, weitere Rahmenverträge mit Großkunden abzuschliessen.

Die BEKO Engineering spol sro. Tschechien, eine 100% Tochter der BEKO Engineering & Informatik AG, die nicht konsolidiert wird, hat im 3. Quartal 2005 die positive Umsatz- und Ertragsentwicklung bestätigt.

Im Engineering konnte bei den Stammkunden durch erfolgreich beendete Projekte Folgeaufträge fixiert und so die Position als Ingenieurbüro im Bereich der Automotivzulieferer gefestigt werden. Im Bereich Catia-Lösungen war der Geschäftsverlauf weitgehend stabil. Der positive Trend in der Geschäftsentwicklung wird sich auch im 4. Quartal 2005 in beiden Geschäftsfeldern fortsetzen.

BEKO Informatik Im Geschäftsfeld Informatik kam es im 3. Quartal 2005 zu einem stabilen Geschäftsverlauf in den Kundensegmenten Behörden, Sozialversicherungen sowie Handel und Industrie. Während das Kundensegment Banken eine leichte Umsatzsteigerung brachte, kam es in der Telekombranche aufgrund der anhaltenden Konsolidierung zu einem Umsatzrückgang. Die Nachfrage nach IT-Security Services ist auch im Berichtsquartal weiter gestiegen.

Die rasch umgesetzten Kostensenkungsmaßnahmen und Umstrukturierungen zeigen eine deutliche Ergebnisverbesserung gegenüber den Vorquartalen.

Ausblick "Im Geschäftsfeld Engineering wird sich das Geschäft konstant weiterentwickeln. Der Erfolg bestätigt das Konzept der Regionalisierung. Im Geschäftsfeld Informatik wird auch zukünftig die Investitionsfreude der Kunden sehr zurückhaltend sein. Die sich daraus ergebende Marktenge wird weiterhin die Konkurrenzsituation verschärfen." sagt KR Paul Michal, Vorsitzender des Vorstands der BEKO Engineering & Informatik AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.