Erneuerbare Energie aus Abfällen: BDI - BioEnergy erhält weiteren Millionenauftrag für den Bau einer BioGas-Anlage

Multi-Feedstock BioGas-Anlage entsteht im Norden Frankreichs / Auftragsvolumen in Höhe von 4,45 Mio. Euro / Einsatz des neuen Separatorkonzepts von BDI

(PresseBox) (Grambach, ) Die BDI - BioEnergy International AG hat einen weiteren Großauftrag für den Bau einer BioGas-Anlage erhalten: Nach dem Bau einer BioGas-Anlage in Deutschland hat ein französischer Kunde BDI nun mit der Errichtung einer Multi-Feedstock BioGas-Anlage zur Verwertung industrieller Abfälle beauftragt. Die Anlage soll im Norden Frankreichs errichtet werden und hat ein Auftragsvolumen in Höhe von 4,45 Mio. Euro.

"Die hohe Flexibilität, Funktionssicherheit und Wirtschaftlichkeit unserer Multi-Feedstock-Technologie hat sich bereits bei unseren BioDiesel-Anlagen bewährt. Die langjährige Erfahrung mit der Verwertung von Rest- und Abfallstoffen zu Energie kommt uns bei der Einführung unserer BioGas-Technologie zugute: Ein französisches Entsorgungs-unternehmen setzt zur Gewinnung erneuerbarer Energie aus Speiseabfällen auf die BDI-Technologie", so Dr. Edgar Ahn, Vorstand und verantwortlich für den Vertrieb der BDI. "Dieser Auftrag zeigt uns ein Mal mehr, dass wir auf die richtigen Technologien setzen und der Markt für BioGas-Anlagen weltweit großes Wachstumspotenzial bietet."

Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau der französischen BioGas-Anlage begonnen werden. Der französische Entsorgungsbetrieb beabsichtigt, zunächst eine Anlage zur Annahme, Zerkleinerung und zum Umschlag von Speiseresten einzurichten. Anschließend sollen eine BioGas-Anlage zur biologischen Verwertung von organischen Reststoffen und eine Verbrennungsmotoranlage zur Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie für den Einsatz von BioGas errichtet werden. Jährlich wird die Gesamtanlage knapp 4,2 Mio. Nm³ BioGas und damit 2,1 MWel Strom produzieren. Damit können rund 4.000 europäische Haushalte versorgt werden. Außerdem ist die Anlage so angelegt, dass eine zukünftige Verdopplung der Kapazität ohne großen Aufwand möglich ist.

Neues Separatorkonzept erweitert BDI-Leistungsumfang

Der französische Kunde sammelt und trennt Abfälle aus Lebensmittelproduktion und -einzelhandel, der Gastronomie sowie der Agrarindustrie. Rund 65.000 Tonnen unterschiedlichsten Abfalls - von Speiseabfällen und Fettabscheiderfetten über Blut bis hin zu Flotaten - können mithilfe der BDI-Technologie zu BioEnergie verwertet werden.

Da das Ausgangsmaterial aber oftmals Störstoffe wie Verpackungsmaterialien, Metalle oder Glas beinhaltet, wird in dieser BioGas-Anlage zur Aufbereitung der Rohstoffe ein spezielles Separatorkonzept von BDI eingesetzt. Diese neue und einzigartige Verfahrenseinheit ist speziell auf die Trennung von verschiedenen Abfallströmen in organischen Anteil und Verpackungsmaterialien ausgerichtet und optimal auf die BioGas-Technologie von BDI abgestimmt. Das Separationsverfahren ermöglicht einen extrem hohen Reinheitsgrad des BioGas-Substrats und einen sauberen und trockenen Stoffstrom des anorganischen Materials.

"Die von uns bereits erfolgreich eingesetzte neue Trennmethode ermöglicht eine direkte Einspeisung des BioGas-Substrats in unser Vergärungssystem - ohne die übliche Schwimmdeckenbildung, die bei herkömmlichen Verfahren häufig auftritt und zu Betriebsstörungen führen kann. Mit dem neuen Separatorkonzept haben wir das Produktspektrum von BDI optimal ergänzt", erklärt Dr. Edgar Ahn.

BDI - BioEnergy International AG

BDI - BioEnergy International AG ist Markt- und Technologieführer für den Bau von maßgeschneiderten BioDiesel-Anlagen nach dem selbst entwickelten und patentierten Multi-Feedstock-Verfahren, das BioDiesel aus verschiedenen Rohstoffen - wie pflanzliche Öle, Altspeiseöle und tierische Fette - mit sehr hoher Effizienz produzieren kann.

BDI ist seit seiner Gründung im Jahr 1996 spezialisiert auf die Entwicklung von Technologien zur industriellen Aufwertung von Neben- und Abfallprodukten bei gleichzeitig optimaler Ressourcenschonung und verfügt über ein, aus der eigenen Forschung und Entwicklung resultierendes, umfangreiches Patentportfolio. Als führender Spezialanlagenbauer bietet BDI auch effiziente Anlagenkonzepte im Bereich Waste to Energy zur Gewinnung von hochwertigem BioGas aus industriellem und kommunalem Abfall sowie wertvollen Omega-3-Fettsäuren an. Das Leistungsspektrum umfasst Behörden-, Basic- und Detail-Engineering, die Errichtung sowie Inbetriebnahme und den anschließenden After-Sales Service.

BDI - BioEnergy International AG beschäftigt mit ihren konsolidierten Unternehmen derzeit 140 Mitarbeiter. Die Aktien der BDI - BioEnergy International AG (ISIN AT0000A02177) sind im Prime Standard/Geregelter Markt an der Frankfurter Börse notiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.