Dr. Tanneberger GmbH: Energieoptimierungssystem senkt Spitzenlast einer Gießerei um 39%

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Die niederländische Gießerei Van Voorden entwirft und produziert Schiffsschrauben, Düsen und Yacht-Propeller für den maritimen Markt. Produktionsanlagen mit sechs Induktionstiegelöfen und automatisierte Systeme bilden die Basis zur Produktion hochwertiger Produkte. Weiterhin werden auch hochlegierte industrielle Gussteile wie Pumpengehäuse, doppelwandige Rohrleitungen, Laufräder und andere verschleißfeste Teile hergestellt. Die Produkte werden weltweit in der Baggerindustrie verwendet.

Zur Herstellung der bis zu 30 000 kg schweren Verschleißgussteile werden große Mengen an Schmelze zur gleichen Zeit benötigt. Sorgen bereiteten dabei die Leistungsspitzen (Bild 1). Eine Überschreitung des vereinbarten Leistungsmaximums kostet etwa 85 000 Euro im Jahr.

Durch Installation des Energiemanagementsystems PADICON® der Dr. Tanneberger GmbH in Radebeul/Dresden wurde das Problem nachhaltig behoben. Durch eine auf Trendwerten basierte Regelung mit PADICON® können die Öfen nun effektiv und effizient arbeiten. Das in Echtzeit mögliche Monitoring optimiert die Ablauforganisation. Um den Strombezug zu verbessern, erfolgt nun eine Verlagerung der Schmelzzeiten und damit ein gleichmäßigerer Produktionsablauf.

Vor dem Einsatz der Parallel-Differenzstrom-Regelung fuhr die Gießerei mit einer Spitzenlast von 5773 kW, jetzt überwacht das System die Spitzenlast bei 3500 kW. Der Schmelzprozess wird trotz der Absenkung nicht gestört. Eine Überschreitung ist praktisch nicht möglich. Durch die Einhaltung des durch das Energiekontrollsystem abgesenkten und überwachten Leistungsmaximums spart das Unternehmen jedes Jahr knapp 100 000 Euro. Außerdem ist dem Einkauf durch die dauerhafte Absenkung ein Argument für die Verhandlung der Stromlieferverträge gegeben, das liefernde Energieversorgungsunternehmen kann sicher den Bedarf planen. Die Echtzeitdarstellung aller angeschlossenen Stromverbraucher ermöglicht auch eine lückenlose Schwachstellenanalyse und damit schnelle Anpassung an eventuelle produktionstechnische Veränderungen.

Das zum Patent angemeldete Verfahren Padicon ermöglicht die parallele differenzierte Führung großer elektrischer Abnehmerlasten ohne Nachteil für Produktion und Fertigung. Die erzielbaren Strom-Absenkungen sind in dieser Größenordnung auch in anderen Branchen mit ähnlichen Spitzenlastproblemen realisierbar.

Dr. Tanneberger GmbH
01445 Radebeul
Marienstr. 13
Tel: 0351/258566-0
Fax: 0351/258566-10
E-Mail: info@tanneberger.de
Internet: www.tanneberger.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.