BDEW zum Tätigkeitsbericht des Bundeskartellamtes: Immer mehr Kunden wählen neue Energieprodukte

Umfrage: Knapp zwei Drittel der Stromkunden haben Wahlmöglichkeiten genutzt Jeder fünfte Gaskunde entscheidet sich für neue Produkte und Angebote

(PresseBox) (Berlin, ) "Der Wettbewerb auf dem deutschen Energiemarkt funktioniert und gewinnt zunehmend an Dynamik. Diese Entwicklung belegt beispielhaft das wachsende Angebot auf dem Energiemarkt und das Kundenverhalten." Das erklärte Hildegard Müller, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), zum heute veröffentlichten Tätigkeitsbericht des Bundeskartellamtes für 2007 und 2008. Nach BDEW-Angaben sind mehr als 700 Erdgas- und rund 1 100 Stromunternehmen in Deutschland tätig. Diese Vielfalt sei in Europa einzigartig. "Seit zwei Jahren erleben wir eine neue Welle des Wettbewerbs im Haushaltskundengeschäft. Immer mehr Unternehmen bieten überregionale und deutschlandweite Angebote für Haushalte bei Strom und auch bei Gas an", sagte Müller. Diese Angebote würden die Kunden zunehmend nutzen. Dies zeige eine aktuelle, repräsentative Umfrage des BDEW.

Inzwischen haben knapp zwei Drittel aller Haushalte beim Strom und gut ein Fünftel beim Gas entweder ein neues Produkt bei ihrem bisherigen Anbieter oder einen anderen Lieferanten gewählt. Konkret haben 60 Prozent der Privathaushalte seit Beginn der Liberalisierung im Jahr 1998 aktiv einen neuen Stromtarif oder einen neuen Stromversorger gewählt, so der BDEW. Das sind neun Prozent mehr als noch am Jahresende 2007 mit 51 Prozent. Im Gasmarkt hat sich der Anteil verdoppelt: mittlerweile haben sich 23 Prozent für ein anderes Produkt oder einen neuen Anbieter entschieden. Ende 2007 lag dieser Wert noch bei elf Prozent.

Das sind die wesentlichen Ergebnisse der "BDEW-Energietrends", einer repräsentativen Umfrage zum Kundenverhalten von Haushalten im Energiemarkt. Hierfür wurden zwischen Ende Mai und Anfang Juni 2009 jeweils 1 200 telefonische Interviews vom Institut promit, Dortmund, mit zufällig ausgewählten Haushalten in Deutschland durchgeführt.

BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V

Der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin, vertritt rund 1.800 Unternehmen. Das Spektrum der Mitglieder reicht von lokalen und kommunalen über regionale bis hin zu überregionalen Unternehmen. Sie repräsentieren rund 90 Prozent des Stromabsatzes, gut 60 Prozent des Nah- und Fernwärmeabsatzes, 90 Prozent des Erdgasabsatzes sowie 80 Prozent der Trinkwasser-Förderung und 60 Prozent der Abwasser-Entsorgung in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.