Gute Chancen auf Erfolg: BCA unterstützt geschädigte Anleger im Morgan Stanley P2 Value Immobilienfonds

(PresseBox) (Bad Homburg v.d.H., ) Die BCA AG und deren Tochtergesellschaft CARAT AG haben die renommierten Anlegerschutzanwälte der beiden Kanzleien TILP sowie Nieding + Barth eingeschaltet, um ihren Maklerpool-Partnern kompetente, rechtliche Hilfe für deren Kunden anbieten zu können.

Hintergrund ist die aktuell bekannt gewordene Misswirtschaft im "Morgan Stanley Immobilienfonds P2 Value" (ISIN DE000A0F6G89), der den Anlegern bereits jetzt hohe Verluste eingebracht hat. Bekanntlich hat die Emittentin Morgan Stanley Real Estate Investment GmbH (im folgenden "Morgan Stanley") die Anteilsrücknahme ihres offenen Immobilienfonds Morgan StanleyP2 Value bereits im zweiten Jahr ausgesetzt. Der Anteilswert des Fonds ist kontinuierlich gesunken, zuletzt am 22.07.2010, der Rücknahmepreis wird aktuell (Stand 26.07.2010) auf ? 36,32 gestellt. Da die Anteilsrücknahme ausgesetzt ist, steht dieser Preis nach Einschätzung von Experten aber lediglich auf dem Papier. Die tatsächliche Marktsituation spiegelt der sogenannte Sekundärmarkt wieder. Danach wird der Fondsanteil beispielsweise am 23.07.2010 an der Hamburg-Hannover Fondsbörse Deutschland lediglich mit ? 20,10 gehandelt.

Die prominente Unterstützung zweier Anlegerschutzkanzleien, die seit über 16 Jahren zu den Marktführern im Kapitalmarktrecht und im Bereich der Vertretung geschädigter Anleger und Investoren zählen, erfolgt über deren Anwaltskooperation PIA (ProtectInvestAlliance), so dass die Fonds-Anleger gute Chancen haben, ihre Rechte durchsetzen zu können. Ziel der PIA ist die Erzielung eines außergerichtlichen Vergleichs mit Morgan Stanley.

NIEDING + BARTH Rechtsanwaltsaktiengesellschaft und TILP Rechtsanwälte verfügen über umfassende Erfahrungen im Handling großer Schadensfälle. In verschiedenen Großschadensfällen betreuen sie unter dem Dach der PIA in gemeinsamen Projektteams rund 10.000 Geschädigte. Beide Kanzleien erstritten zusammen bis dato mehr als 100 BGH Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung für den Schutz von Investoren. Nach deren Einschätzung hat ein Vorgehen gegen Morgan Stanley gute Aussicht auf Erfolg. Dies ergibt sich vor allem aus falschen Informationen hinsichtlich der von Morgan Stanley herausgegebenen Risikoeinschätzung des Produktes.

Die BCA AG, nach eigenen Angaben Deutschlands größter Maklerpool, tritt hier als Informations- und Koordinationsstelle auf. "Diese Unterstützungsmaßnahme für unsere Partner und deren Kunden unterstreicht unser umfassendes Serviceangebot und stärkt das Vertrauen der Kunden in ihre Berater und damit in die unabhängige Beratung als Ganzes und einen tatsächlich existierenden Schutz des Anlegerinteresses", betonte BCA-Vorstand Dr. Michael Keilholz. Die BCA AG und die CARAT Fonds Service AG schreiben heute ihre Vermittler mit Kundenbeständen in dem betreffenden Produkt an und geben diesen dadurch die Möglichkeit, Ihren Kunden zu empfehlen, sich der Aktion anzuschließen. Durch die Bündelung der Interessen bleiben die Kosten in einem überschaubaren Rahmen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.