BCA AG: Positive Entwicklung im 1. Halbjahr 2010

(PresseBox) (Bad Homburg v.d.H., ) Mit einem zufriedenstellenden Ergebnis hat die BCA AG (Bad Homburg v.d.H.) - nach eigenen Angaben mit über 10.000 Partnern Deutschlands führender Maklerpool - das erste Halbjahr 2010 abgeschlossen. Der Konzernabschluss weist zum 30. Juni 2010 Umsatzerlöse von knapp 35 Mio. EUR aus. Das ist gegenüber den vergleichbaren Vorjahreszahlen mit 23 Mio. EUR ein deutliches Plus von rd. 12 Mio. EUR. 16,5 Mio. EUR davon hat die Investmentsparte dazu beigetragen, 7,0 Mio. EUR die Versicherungssparte und 8,9 Mio. EUR die Konzerntochter Carat Fonds Service AG. Diese Zahlen zeigen den deutlichen Aufwärtstrend in der Vertriebsleistung der Partner der BCA AG. "Wir sind im schwierigen Gesamtjahr 2010 auf einem sehr guten Weg", bewerteten die BCA-Vorstände Dr. Michael Keilholz und Roland Roider diese erfreuliche Entwicklung.

Die Aufwendungen für bezogene Waren und Leistungen beliefen sich auf 29,1 Mio. EUR. Somit stieg der Rohertrag von 3,8 Mio. EUR im Vorjahr auf 5,5 Mio. EUR zum 30. Juni 2010. Der Personalaufwand ermäßigte sich auf 2,6 Mio. EUR (Vorjahr: 2,7 Mio. EUR). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen reduzierten sich um 0,4 Mio. EUR auf 2,5 Mio. EUR. Das Geschäftsergebnis vor Steuern war mit rund 66 TEUR positiv, gegenüber minus 1,7 Mio. EUR im Vorjahr. Der Konzernhalbjahresfehlbetrag betrug nur noch minus 22,9 TEUR nach minus 1,8 Mio. EUR vom 1. Januar bis 30. Juni 2009.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.