Glasstec und Solarpeq - BBG zeigt Neuheiten

(PresseBox) (Mindelheim, ) .
- BBG mit Neuheiten auf Solarpeq und Glasstec
- Spezialist für das innovative Verbinden von Glas und Kunststoff
- Polyurethan statt Metall bei Fenstern und Solarmodulen

Mit verschiedenen Neuheiten rund um das Thema "Verbinden von Glas und Kunststoff" wird die BBG GmbH & Co. KG auf der ersten Solarpeq, Fachmesse für solare Produktionstechnik, und der parallel stattfindenden Glasstec vertreten sein. BBG ist in der Glasstec-Halle 11 an Stand B26 und mit seiner Produktpräsentation auf der Solarpeq-Ausstellung in Halle 14 Stand E62 zu finden.

Partner für innovative Lösungen mit Polyurethan

Als Lösungsanbieter und Partner der Solar-, Photovoltaik- und Fensterindustrie ist BBG an der Entwicklung und Produktion von innovativen Rahmenmodulen aus Polyurethan, der Fertigung von Werkzeugen, Prototypen und kompletten Produktionsanlagen beteiligt. Zahlreiche Arbeitsbeispiele sind auf der Messe zu sehen: Hierzu zählen Solarthermie-, Photovoltaik- und Hybridelemente verschiedener Hersteller zur nachträglichen Installation, Photovoltaik-Schindeln der Firma Koramic und erstmals das integrale Dachsystem "detiga", das ebenfalls direkt auf den Dachstuhl montiert wird. Es besteht aus aufeinander abgestimmten Elementen aus Energie erzeugenden und rein dämmenden Bauteilen, die zusammen eine einheitliche und durchgehende Außenhaut bilden. Zu dem Programm gehören die Aktiv-Module "Thermie" und "Photovoltaik" und das passive Bauteil "Dämmung" für alle anderen Dachbereiche.

"Solar-PUR-Flush"-Technik maximiert Ertrag

Der Polyurethan-Spezialist präsentiert ausschließlich Solarthermie-, Photovoltaik- und Kombimodule, bei denen Rahmen und Befestigungselemente aus Polyurethan (PUR) sind. Mit der von BBG entwickelten Solar-PUR-Flush-Technik gelingt es, Einlege-, Verbindungs- und Elektronikteile in den Kunststoffrahmen einzuschäumen und diese so gegen mechanische Beschädigungen und Korrosion zu schützen. Bei der bereits prämierten "Technologie ohne Kante" schließt die Umfassung plan mit dem Modul ab, so dass sich keine Schmutzteile festsetzen können und der Energieertrag maximiert wird.

Passivhaustaugliches und schlankes Standardfenster TopTherm 90

Mit TopTherm 90 zeigt das Unternehmen das weltweit erste hochwärmedämmende und passivhaustaugliche Standardfenster mit einem Rahmen und Profilkern aus PUR. Bei einer Tiefe von nur 90 Millimetern erreicht es mit einer Dreifachisolierverglasung bereits einen Dämmwert von 0,8 W/m²K.

Vorträge zu innovativen Lösungen

Im Rahmen der Sonderschau "glass technology live" geben Unternehmensvertreter Interessenten mit zwei Vorträgen einen vertiefenden Einblick in die von BBG entwickelten Innovationen: Zum Thema "Effiziente Herstelltechnologien für Fenster- Systeme aus Polyurethan" referiert Projektleiter Gerhard Hörtrich, über "Technologien zur flexiblen PUR- Umrahmung von Solarmodulen am Beispiel passiver und aktiver Dachmodule" spricht Geschäftsführer Hans Brandner.

Kunden von BBG sind weltweit tätig

Der Werkzeug-, Maschinen- und Anlagenbauer BBG GmbH & Co. KG ist ein ausgewiesener Spezialist für die Polyurethan verarbeitende Industrie. Seine Kunden beliefert BBG weltweit, der Exportanteil betrug 2009 rund 45 Prozent, wobei der asiatische Markt eine wichtige Rolle spielt. 2009 hat das von dem geschäftsführenden Gesellschafter Hans Brandner geführte Familienunternehmen aus Mindelheim im Allgäu einen Umsatz von rund 7,1 Mio. € erzielt. Insgesamt beschäftigt BBG an den Standorten Mindelheim und bei der Tochtergesellschaft im chinesischen Changchun 65 Mitarbeiter.

Foto: Erstmals zeigt BBG das integrale Dachsystem „detiga“, bei dem aufeinander abgestimmte Elemente aus den Energie erzeugenden Aktiv-Modulen „Thermie“ und „Photovoltaik“ und dem passiven Bauteil „Dämmung“ eine einheitliche und durchgehende Außenhaut bilden (Foto: detiga)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.