Treffpunkt der deutschen Sicherheitswirtschaft

(PresseBox) (München, ) Sicherheit kann nicht mehr uneingeschränkt gewährleistet werden. Die weltweiten Entwicklungen tragen dazu bei, dass das derzeitige Sicherheitsniveau nicht mehr haltbar sein wird. Vermehrt auftretende diffuse Risiken schaffen ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis, während der Rahmen der ökonomischen Möglichkeiten sich gleichzeitig verengt. Politische Verantwortungen diffundieren und hebeln die Entscheidungsgrundlagen aus. Nicht mehr die Abwehr der Gefahren steht im Fokus, sondern die Prävention vor Risiken, die als besonders schädigend einzustufen sind, tritt in den Vordergrund.

Wir können keine Archen mehr bauen, sondern versuchen den Regen vorherzusagen; Im Sinne von Warren Buffett heißt das, machbare Prävention anstelle von Reaktion. Weltweiter Verlust von staatlichen Strukturen, globale Korruption und überzogene Bürokratie sind einige Ursachen, denen sich die Sicherheit in der Wirtschaft zukünftig stellen muss. Um sich gegen diese Herausforderungen zu wappnen, ist ein gemeinsames sicherheitsorientiertes Vorgehen notwendig.

Zu diesem Zweck wird der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft gemeinsam mit dem I.G.T. Verlag eine regelmäßige, sich an der gleichen Stelle wiederholende, Veranstaltung zum Ende der Wintermonate in Bayern durchführen.

Sicherheitsverantwortliche, Geschäftsführer und Vorstände aus dem ganzen deutschsprachigen Raum können sich über Sicherheitsthemen informieren und sich gegenseitig beraten und unterstützen.

Die erste Tagung wird unter dem Motto "Grenzen der Sicherheit" die Grenze der Unternehmenssicherheit national und international tätiger Wirtschaftsunternehmen in der Abwicklung von Geschäftsprozessen im Produkt- und Dienstleistungsbereich aufzeigen. Die Themen betreffen den IT-Bereich genauso wie ethische Aspekte oder Zielgruppen von besonders zu schützenden Personen. Die Referenten sind hochrangige Wissenschaftler, Ökonomen und Unternehmensvertreter, die diese Aspekte kompetent aufgreifen und diskutieren.

Die Veranstaltung findet im Arabella Alpenhotel am Ufer des Spitzingsees statt und beginnt am Mittwochabend, 14. März 2012 gegen 18:00 Uhr mit einem Empfang und dem Einführungsvortrag. Der Kongress setzt sich am Donnerstag, 15. März, fort und endet am Freitag, 16. März, um 12:00 Uhr.

Um diesem Ziel der gemeinsamen Verständigung und der gemeinsamen Stärkung unserer Branche näher zu kommen, ist der Erfolg dieser Veranstaltung der Garant für die gemeinsame Zukunft. Die Rentabilität der Veranstaltung ist somit gewährleistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.