Startschuss für den Webradiomonitor 2010

BLM und Goldmedia starten zum zweiten Mal deutschlandweite Befragung zum Webradiomarkt

(PresseBox) (München, ) Durch die gestiegenen Breitband-Kapazitäten im Internet haben Nutzung und Angebote von Webradios deutlich zugenommen. Ende 2009 gab es in Deutschland bereits mehr als 2.200 Webradios, vier Fünftel davon sind ausschließlich im Internet empfangbar - sogenannte Internet-Only-Sender, die anderen sind Live- Streams der UKW-Radio-Sender (Simulcast-Streams).

Mit dem Webradiomonitor 2010 erarbeitet die Berliner Strategieberatung Goldmedia (www.Goldmedia.de) im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien - BLM (www.blm.de) zum zweiten Mal in Folge eine umfangreiche Marktübersicht zum Thema Webradio in Deutschland, deren Verbreitung und Nutzung, zu Werbeformen, Reichweiten und Leistungswerten. Die Studie erschien erstmals 2009 und basiert auf einer umfangreichen Primärdatenerhebung mittels Befragung aller Webradio-Anbieter in Deutschland. Die neue Erhebung zum Webradiomonitor 2010 ist gerade angelaufen. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden im Rahmen der "Lokalrundfunktage 2010" (6./7. Juli 2010) in Nürnberg vorgestellt.

Zur Teilnahme an der Befragung, die Ende Juni 2010 endet, ist jeder deutsche Webradioanbieter ab sofort eingeladen. Der Fragebogen kann online auf der neu eingerichteten Informationsplattform für Webradio www.webradiomonitor.de abgerufen werden. Webradiomonitor.de bündelt alle wichtigen Informationen, Marktdaten und Leistungswerte über Internetradio in Deutschland und ist damit sowohl für Webradioanbieter, Werbungtreibende, Media- und Werbeagenturen als auch für Webradionutzer die zentrale Plattform für Radioangebote im Internet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.