Bianca Marzocca ist neue Generalsekretärin der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Die Juristin steht seit 1. November 2010 an der Spitze der Akademieverwaltung in München

(PresseBox) (München, ) Zum 1. November 2010 trat Bianca Marzocca ihr Amt als neue Generalsekretärin der Bayerischen Akademie der Wissenschaften an. Sie übernimmt damit die Nachfolge von Eva Regenscheidt-Spies, die seit 2001 an der Spitze der Akademieverwaltung stand und zum 31. Oktober 2010 in Ruhestand ging. Bianca Marzocca studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Rechtswissenschaften und arbeitete anschließend in der Zentralen Verwaltung der Technischen Universität München. Seit 1994 war sie Kanzlerin an der Akademie der Bildenden Künste München.

Bayerische Akademie der Wissenschaften

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften, gegründet 1759, ist eine der größten und ältesten Akademien in Deutschland. Sie ist zugleich Gelehrtengesellschaft und Forschungseinrichtung von internationalem Rang. In 42 Kommissionen mit rund 330 Mitarbeitern betreibt sie Grundlagenforschung in den Geistes- und Naturwissenschaften. Der Schwerpunkt liegt auf langfristigen Vorhaben, die die Basis für weiterführende Forschungen liefern und die kulturelle Überlieferung sichern, darunter kritische Editionen, wissenschaftliche Wörterbücher sowie exakt erhobene Messreihen. Sie ist ferner Trägerin des Leibniz-Rechenzentrums, eines der größten Supercomputing-Zentren Deutschlands, und des Walther-Meißner-Instituts für Tieftemperaturforschung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.