Verbesserung des naturwissenschaftlichen Unterrichts: Bayer-Stiftung unterstützt drei Schulprojekte in Weimar und Wormstedt mit 13.500 Euro

Seit Ende 2007 insgesamt 62 Schulen in 25 Städten im Umfeld der Bayer-Standorte mit rund 880.000 Euro gefördert

(PresseBox) (Weimar, ) Die "Bayer Science & Education Foundation" unterstützt drei naturwissenschaftliche Schulprojekte in Weimar und Wormstedt. Die Johann Heinrich Pestalozzi Grundschule und die Staatliche Regelschule Carl-August-Musäus in Weimar sowie die Staatliche Grundschule in Wormstedt werden mit einer Summe von insgesamt 13.500 Euro gefördert. "Die Bildung junger Menschen liegt uns seit langem sehr am Herzen. Mit unseren Fördermaßnahmen leisten wir einen konkreten Beitrag zur Verbesserung des Unterrichts in Naturwissenschaften und Technik", sagte Thimo V. Schmitt-Lord, Vorstand der Stiftung, am 4. März anlässlich der Spendenübergabe in der Johann Heinrich Pestalozzi Grundschule in Weimar. Marco Brand, Leiter des Sport- und Schulverwaltungsamtes der Stadt Weimar betonte: "Wir freuen uns, dass ein global agierendes Unternehmen wie Bayer mit seinem Engagement ein Zeichen für die Bildungsförderung am Standort Weimar setzt." Seit Start der Bayer-Schulförderung Ende 2007 wurden 62 Schulen in 25 Städten im Umfeld der Bayer-Standorte mit einem Gesamtvolumen von 880.000 Euro gefördert.

Die drei Förderprojekte wurden von einem unabhängigen Stiftungsrat ausgewählt. Ausschlaggebend war, dass jeweils innovative Unterrichtsmethoden eingeführt oder beispielhafte Initiativen umgesetzt werden, die den regulären Unterricht ergänzen und attraktive Bildungsangebote schaffen. Die Projekte dienen dem Ziel, bei Schülern den Spaß und das Interesse an Naturwissenschaften und Technik zu wecken, Talente frühzeitig zu fördern und die Berufswahlorientierung zu erleichtern.

Johann Heinrich Pestalozzi Grundschule: Das "Pfiffikus"-Projekt

Die Grundschule Johann Heinrich Pestalozzi verwendet die Fördergelder von 6.000 Euro für die Ausstattung einer Experimentierwerkstatt im Rahmen des Projektes "Pfiffikus". Mit den neu angeschafften Computern, Modellen, Mikroskopen und Lehrmaterialien inklusive Logik- und Strategiespielen soll den Schülern die Möglichkeit gegeben werden, sich unter anderem mit dem Thema "Wunderbares Geheimnis Erde" anschaulich zu beschäftigen. "Wir haben das Projekt in den Regelunterricht eingebunden und geben den Schülern in zwei Wochenstunden die Wahl, ob sie sich zum Beispiel mit Vulkanen, dem Regenwald oder dem Lebensraum Wüste auseinandersetzen", erläuterte Schulleiterin Gitta Klatte.

Staatliche Regelschule Carl-August-Musäus: Robotik AG

Die Arbeitsgemeinschaft Robotik der Regelschule Carl-August-Musäus verfolgt das Ziel, die Schüler über verschiedene Jahrgangsstufen hinweg gezielt an die Bereiche Naturwissenschaften, Informatik und Technik heranzuführen. Die Fördergelder in Höhe von 4.500 Euro werden unter anderem für die Anschaffung von zehn Robotikbausätzen, einem Computer und einer wetterfesten Kamera zur Aufnahme von Wolkenstrukturen für die Auswertung in der schuleigenen Wetterstation verwendet. "Durch die finanzielle Unterstützung der Bayer-Stiftung können wir ein vielfältiges, über den regulären Unterricht hinausgehendes Angebot garantieren", erläuterte Thomas Fleischer, Schulleiter der Regelschule C.-A.-Musäus. "Die Schüler erhalten die Möglichkeit, eigenständig naturwissenschaftlichen Phänomenen wie dem Wetter nachzugehen und spannende Projekte zu entwickeln, mit denen sie an Schülerwettbewerben teilnehmen."

Staatliche Grundschule Wormstedt: Naturwissenschaftliche Experimente

Die Grundschule Wormstedt will die Schüler über die Faszination des Experimentierens für die Welt der Naturwissenschaften begeistern. Mit Hilfe der Fördersumme von 3.000 Euro wird dafür ein kleines Schullabor eingerichtet. "Durch die attraktiven Unterrichtsbedingungen werden nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer mehr Spaß an der Vermittlung des naturwissenschaftlichen Unterrichtsstoffes haben", freute sich Schulleiter Frank Gundermann.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.