Bayerische Milchindustrie eG auf dem Weg zu alter Stärke

BayBG engagiert sich bei bedeutender Molkerei in Bayern

(PresseBox) (München/Landshut, ) Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft, München, hat sich bei einem der bedeutendsten Molkereiunternehmen Bayerns, der Bayerische Milchindustrie e.G. (BMI), Landshut, als stiller Gesellschafter engagiert. Das Kapital der BayBG wird für neue Investitionen eingesetzt, stärkt die wirtschaftliche Eigenkapitalbasis und unterstützt den Abschluss des Restrukturierungsprozesses. Die BMI, die nach den für die Milchwirtschaft schwierigen Jahren 2008 und 2009 bereits 2010 wieder auf den Erfolgsweg zurückgefunden hatte und mit rund 800 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 420 Mio. Euro erwirtschaftete, setzt damit ihre erfolgreiche Konsolidierung weiter fort.

Grundlage des schnellen Umstrukturierungserfolgs waren die gezielten Produktions-, Vertriebs- und Produktoptimierungen, die von den beiden Vorständen, Peter Hartmann und Thomas Obersojer, flankiert von Ralf Wonnemann (CRO - Chief Restructuring Officer), umgesetzt wurden. Gleichzeitig wurden Risiken aus starren Preisvereinbarungen in den Milchkaufverträgen, die mit zur schwierigen Situation der BMI beigetragen hatten, durch Vertragsergänzungen reduziert, um einen flexibleren und marktnäheren Einkauf zu ermöglichen. Der Vertrieb der Produkte wurde durch ein effizienteres Kontraktmanagement verbessert.

Durch die Konzentration auf das Kerngeschäft, das aus den Sparten Trockenprodukte (Milch- und Molkeverarbeitung; BMI als führender Molkepulverproduzent Deutschlands), Frischprodukte und Käse (Schnittkäse, Hartkäse, Mozzarella, Edelpilzkäse) besteht, hat sich das Unternehmen von Verlustbringern und 'Randbereichen', zum Beispiel von der Tochterunternehmung Inntaler (Produktion von Milchaustauscher und Mineralfutter) getrennt. Die Zahl der Produktionsstandorte in Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt wird auf neun reduziert. "Auch wenn diese Maßnahmen zum Teil schmerzlich waren, so waren sie dennoch notwendig und bereits kurzfristig erfolgreich", so Vorstandssprecher Hartmann. Ergänzend erläutert Obersojer: "Nach diesen ersten und wirkungsvollen Maßnahmen zur unternehmerischen Neuausrichtung bildet die Beteiligung der BayBG so etwas wie das Sahnehäubchen unserer Umstrukturierungsmaßnahmen. Das Engagement der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft ermöglicht es uns, unsere Finanzierungsbasis zu stärken, das Vertrauensverhältnis zu unseren übrigen Financiers noch einmal zu vertiefen und den Konsolidierungs- und Wachstumsweg konsequent weiter fortzusetzen. Allein in 2011/2012 werden wir knapp 20 Mio. Euro investieren."

Günther Henrich, Geschäftsführer der BayBG, erläutert die Gründe für das Engagement: "Die BMI hat ihre schwierige Situation nicht durch reines 'cost cutting' gelöst, sondern durch den aktiven Ausbau des Kerngeschäfts, das gleichzeitig durch neue Investitionen gestärkt wurde. BMI-Produkte und Marken sind im Handel und in der weiterverarbeitenden Industrie gut positioniert und werden von nahezu allen führenden Einzelhandelsketten und Discountern vertrieben - gute Voraussetzungen für weiteres Wachstum."

BMI Bayerische Milchindustrie e.G.:

Die 1952 gegründete Genossenschaft BMI Bayerische Milchindustrie, Landshut, zählt aktuell 27 Mitglieder. Jährlich werden an die 800 Mio. kg Milch an den zukünftig neun Produktionsstandorten verarbeitet. Der Exportanteil beträgt mehr als 50 Prozent. Mit rund 800 Mitarbeitern wurde 2010 ein Jahresumsatz von 420 Mio. Euro erwirtschaftet.

BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH

Die BayBG ist einer der größten Beteiligungskapitalgeber für den Mittelstand. Sie ist aktuell bei rund 500 Unternehmen mit über 300 Mio. Euro engagiert. Mit ihren Beteiligungen und Investments ermöglicht die BayBG mittelständischen Unternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben, die Regelung eines Gesellschafterwechsels oder der Unternehmensnachfolge, die Optimierung der Kapitalstruktur sowie die Umsetzung von Turn-around-Projekten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.