Absoluter Multiturngeber mit höchster Magnetfeldfestigkeit

Wirtschaftliche Positionserfassung

(PresseBox) (Frauenfeld, ) .
- Absolut-Drehgeber mit SSI-Schnittstelle
- Temperaturbereich bis -40 °C
- Mit zusätzlichen Inkremental-Spuren
- Optische Abtastung

Drehgeber in Windenergieanlagen sind einerseits schwierigen Umweltbedingungen ausgesetzt, müssen andererseits aber sehr zuverlässig arbeiten, weil Austausch und Wartung besonders offshore schwierig und teuer sind. Oft sind auch starke Magnetfelder zu beachten, wenn Geber nahe an Generatoren oder Magnetbremsen arbeiten.

Die neuen langlebigen Absolutdrehgeber GXL2W kommen mit den hohen Anforderungen in Windkraftanlagen problemlos zurecht. Die berührungslose optische Abtastung ist verschleißfrei und unempfindlich gegen schnelle Drehzahlwechsel, Vibrationen und starke Magnetfelder. Die getriebelose Bauweise der Multiturns mit ihrer geringen Bauteilzahl erhöht die Langlebigkeit. Zusätzlich zur SSI-Schnittstelle können sie auch inkrementale Signale liefern.

Das erlaubt Positionserfassung und höchst wirtschaftliche Motorregelung mit nur einem Geber, beispielsweise für die Pitch- und Yaw-Verstellung und ermöglicht kompakte Schleifringe Eigendiagnose und Stetigkeitsüberprüfung der Position decken Fehler schon im Vorfeld auf. Dies ermöglicht vorbeugende Wartung und verhindert so Anlagenstillstände. Für Windenergieanlagen in Offshore- und Kältezonen-Gebieten sind optional auch Edelstahl- und Tieftemperaturversionen bis -40 °C erhältlich. Die stabile ShaftLock-Konstruktion widersteht auch hohen Wellenkräften.

Der GXL2W ist eine Weiterentwicklung der bewährten Touchless Encoder Serie GM400, die seit 15 Jahren in der Windkraft in großen Stückzahlen eingesetzt wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.