summaery 2009 - die Jahresausstellung der Bauhaus-Universität Weimar

(PresseBox) (Weimar, ) Ein ganzes Wochenende lang, vom Abend des 9. Juli bis zum Sonntag, 12. Juli 2009, öffnet die Bauhaus-Universität Weimar ihre Ateliers, Werkstätten und Labore. Der Campus und die Stadt Weimar verwandeln sich in eine Bühne für studentische Arbeiten und geben den Besuchern einen Einblick in das Fächerspektrum der Hochschule.

In diesem Jahr präsentiert die summaery die aktuellen Semesterprojekte unter dem Motto "Alles Gute". Idee und Gestaltung dafür stammen von einem Team von Studierenden und Absolventen der Fakultät Gestaltung.

"Natürlich ist der diesjährige Slogan 'Alles Gute' mit einem Augenzwinkern zu verstehen", erklärt Frank Grobe, Koordinator der summaery 2009. "Wir wollten damit Lust auf die besten Studienprojekte und Diplomarbeiten machen und zugleich den Bezug zum 90-jährigen Bauhaus-Jubiläum herstellen."

Ein erstes Highlight erwartet die Gäste bereits am summaery-Eröffnungsabend. Am 9. Juli feiert die Hochschule ab 17 Uhr ein großes Fest auf dem Campus mit Musik vom Jupp Geyer Trio und der Band Paolo Macho. Zugleich findet die Vernissage der ersten gemeinsamen Ausstellung der vier Fakultäten Architektur, Bauingenieurwesen, Gestaltung und Medien im Hauptgebäude statt. "Jede Fakultät hat sich etwas besonderes ausgedacht, um ihre Studienfächer und Forschungsgebiete zu präsentieren", macht Frank Grobe neugierig auf die offenen Ateliers, die über den Sommer hinweg zu sehen sein werden.

Die Architekten zeigen beispielsweise die ungewöhnlichen Ergebnisse ihres Einführungskurses, bei dem die Erstsemestler lebensgroße, futuristische Schachfigurenkostüme entwarfen. Ein interdisziplinäres Austauschprojekt des Masterprogramms "Kunst im öffentlichen Raum", das in Kooperation mit dem Art Institute of Chicago und dem Illinois Institute of Technology in Chicago stattfand, stellt exemplarisch die Fakultät Gestaltung vor: Die internationalen Studierenden des Master-of-Fine-Arts-Programms arbeiteten in Weimar, Dessau und Chicago und reflektierten das historische Bauhaus in Bezug zu zeitgenössischen Fragen an die Moderne. Bei den Bauingenieuren steht die Arbeit mit Werkstoffen und Baumaterialien im Mittelpunkt. Ob eine Glas-Kunststoff-Stele, das prämierte, schwimmende Betonkanu oder verschiedene Baumaterialien "zum Anfassen" - anschaulich soll vermittelt werden, wie Werkstoffe den technischen Fortschritt unserer Gesellschaft bestimmen. Die Medienfakultät zeigt ein "Best o f" ihrer Studiengänge Mediengestaltung, Medieninformatik und Medienkultur in einem eigens entworfenen Kubus, der die Gäste dazu einlädt, selbst aktiv zu werden.

Ebenfalls am Abend des 9. Juli präsentiert sich ab 18 Uhr das Screenhaus.SOLAR hinter den Kuben der Fakultät Architektur. Der wegweisende, temporäre Kinobau wird ausschließlich mit Solarenergie betrieben. Das Screenhaus verdeutlicht, wie sich Ressourcen schonend und mit einfachen Mitteln ein weltweit funktionierendes Bauwerk errichten lässt. Freuen dürfen sich alle Kinofans: Schon am selben Abend können Sie im Screenhaus Kurzfilme zum Thema "Young Bauhaus Today" genießen - vollkommen klimaneutral.

summaery 2009
9. bis 12. Juli 2009

Eröffnungsfest 9. Juli 2009 ab 17 Uhr Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar, Geschwister-Scholl-Straße 8, 99423 Weimar.

Öffnungszeiten
10. Juli: 12.00-20.00 Uhr
11. Juli: 12.00-20.00 Uhr
12. Juli: 12.00-16.00 Uhr

www.uni-weimar.de/summaery www.screenhaus.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.