eLBau-live im März: Was tun gegen Schimmelpilz im Wohnbereich?

Veranstaltungsreihe der Professur Bauphysik der Bauhaus-Universität Weimar

(PresseBox) (Weimar, ) Im zweimonatigen Rhythmus lädt die Professur Bauphysik der Bauhaus-Universität Weimar Praktiker aus verschiedenen Bereichen der Bauphysik zu einer Veranstaltung im virtuellen Klassenzimmer des weiterbildenden Studiums eLBau ein.

Die vierte eLBau-live Veranstaltung widmet sich dieses Mal dem Themenfeld Schimmelpilz im Wohnbereich. Die Live-Konferenz findet am 25. März 2009 von 20:00 - 21:00 Uhr statt. Herr Dipl.-Ing. Alexander Bellmann ist als Fachexperte eingeladen. Er arbeitet seit ungefähr 5 Jahren als Ingenieur für Umweltmesstechnik in Würzburg in dem Ingenieursbüro "Der Wohnbiologe" (www.der-wohnbiologe.de). Das Büro befasst sich mit Messungen in den Bereichen Schimmel bzw. Bakterien, Feuchtigkeit, Raumluftuntersuchung bzw. Staubscreening (chemische Schadstoffe z.B. Formaldehyd und PCP) und steht ebenfalls beratend zur Verfügung. Ebenso führen sie Hochfrequenzspektrumsanalysen (z.B. Mobilfunk, DECT, W-Lan) durch. Weiterhin beschäftigen sie sich mit elektrischen sowie magnetischen Wechselfeldern, mit Radioaktivität von Bausubstanz sowie Radon und Psychoakustik.

In dem Vortrag werden mögliche Probleme rund um das Auftreten von Schimmelpilzen erörtert. Thematisiert werden in diesem Zusammenhang auch gesundheitliche Auswirkungen sowie potentielle Ursachen für ein Schimmelpilzwachstum.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Auf der Internetseite von eLearning Bauphysik finden Sie den Link zum virtuellen Klassenzimmer. Kurz vor Veranstaltungsbeginn wird der Zugang zur Veranstaltung geöffnet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion oder per Chat oder Mikrofon Fragen an den Fachexperten zu stellen.

Weitere Informationen:

www.elearning-bauphysik.de
info@elearning-bauphysik.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.