Alumni der Bauhaus-Universität gründen vielversprechendstes Start-Up Europas

Forschungssoftware Mendeley gewinnt europäischen Start-Up-Wettbewerb und erhält Investition über 1,5 Millionen Euro

(PresseBox) (Weimar, ) Das von deutschen Doktoranden gegründete Unternehmen "Mendeley" hat sich am 12. März 2009 in Brüssel beim europäischen Start-up-Wettbewerb "Plugg.eu" gegen 128 Konkurrenten als Gesamtsieger durchgesetzt. Der Sieg bei Plugg.eu folgte nur wenige Tage auf den erfolgreichen Abschluss einer ersten Finanzierungsrunde, bei der Mendeley trotz weltweiter Finanzkrise eine Investition von 1,5 Millionen Euro erhielt.

Mendeley ist sowohl eine Software zum Verwalten und Austauschen wissenschaftlicher Artikel als auch eine Website, die Forschungstrends aufzeigt und gleichgesinnte Wissenschaftler vernetzt. Das Unternehmen wurde Ende 2007 von Paul Föckler, Absolvent der Bauhaus-Universität Weimar, Victor Henning, Doktorand an der Bauhaus-Universität Weimar und Jan Reichelt, Universität zu Köln, in London gegründet. Als Investoren sind der ehemalige Executive Chairman von Last.fm Stefan Glänzer, jetzt Executive Chairman von Mendeley, die früheren Gründungsingenieure von Skype und der frühere Head of Digital Strategy der Warner Music Music, Alejandro Zubillaga, mit an Bord.

Mendeley Desktop ist eine kostenlose Software für Windows, Mac und Linux, die automatisch die Metadaten, den Volltext und die zitierten Referenzen aus wissenschaftlichen PDF-Artikeln extrahiert. Daraus erstellt die Software eine persönliche Artikelbibliothek, die ausgefeilte Such-, Filter- und Tagging-Funktionen beinhaltet und zudem mit Kollegen vernetzt und synchronisiert werden kann. In Mendeley Web, dem dazugehörigen Online-Forschungsnetzwerk, können Nutzer ihre Artikel online lesen und verwalten, Trends über die meistgelesenen Artikel in jeder Wissenschaftsdisziplin entdecken, und sich mit gleichgesinnten Forschern vernetzen. "Je größer unsere Datenbank wird, desto detailliertere Statistiken über Forschungstrends verschiedener Disziplinen und die Leserschaft jedes einzelnen Artikels können wir erstellen", erklärt Victor Henning. "Zusätzlich kommt bald ein Empfehlungssystem für wissenschaftliche Artikel hinzu."

Die Konferenz "Plugg.eu" hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für Entrepreneurship in Europa zu stärken und kürt jedes Jahr in Brüssel die innovativsten und vielversprechendsten europäischen Internet- und Mobile-Start-ups. Von insgesamt 128 Bewerbungen aus allen europäischen Ländern trafen sich am 12. März 2009 die 20 Semifinalisten zum Showdown in Brüssel. Jedes Start-up hatte zwei Minuten Zeit, um das Publikum und eine hochkarätig besetzte Jury, bestehend aus Venture Capital-Firmen, Internet-Experten und erfahrenen Entrepreneuren, von sich zu überzeugen. Drei Start-ups wurden ins Finale gewählt und durften in einer zweiten, zehnminütigen Präsentation ihr Konzept im Detail vorstellen. Dabei ging Mendeley als Gesamtsieger aus dem Wettbewerb hervor. Das Mendeley-Team darf sich nun über einen neuen Server von Sun Microsystems, 2.000 Euro Kredit bei Amazon Web Services und viel Aufmerksamkeit freuen.

http://www.mendeley.com
http://www.plugg.eu

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.