Cognis stiftet Professur zum Thema Nachhaltigkeit

(PresseBox) (Monheim, ) Der weltweit tätige Spezialchemiehersteller Cognis (Monheim) richtet eine Stiftungsprofessur zum Thema "Kommunikation und Management chemischer Prozesse in der Industrie" an der Bergischen Universität ein. Mit einer Anschubfinanzierung will das Unternehmen die universitäre Forschung, Entwicklung und Lehre auf dem Gebiet der nachhaltigen Chemie fördern sowie die Zusammenarbeit mit der Uni Wuppertal stärken. Die Stiftungsprofessur ist für drei Jahre angelegt; anschließend wird sie von der Universität weiterfinanziert.

Die Cognis Stiftungsprofessur widmet sich der interdisziplinären Forschung und Entwicklung der nachhaltigen Chemie. Untersucht werden soll, wie Energie und Rohstoffe durch effizienteres Management chemischer Prozesse optimal genutzt werden können. Die Uni Wuppertal wird Grundlagen für neue Produktions- und Produktkonzepte entwickeln sowie Kriterien zur Beurteilung und Kommunikation von Produkten und Prozessen hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit, Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit erarbeiten. Die Stiftungsprofessur ist interdisziplinär ausgerichtet: Neben den Naturwissenschaften werden auch wirtschafts- und ingenieurwissen-schaftliche Aspekte in die Forschung einbezogen.

"Nachhaltigkeit ist wesentlicher Bestandteil der Geschäftsstrategie von Cognis und ein Schlüsselfaktor für wirtschaftlichen Erfolg", so Cognis Vorstandsmitglied Dr. Hans-Helmut Heymann. "Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet sowie die Förderung kompetenten Nachwuchses liegen uns sehr am Herzen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, mit der Stiftungsprofessur die intensive Zusammenarbeit mit der Uni Wuppertal auszubauen und eine Plattform für die weitere Forschung auf dem Gebiet der nachhaltigen Chemie zu schaffen. Wir werden auch weiterhin Diplomanden und Doktoranden aus Wuppertal die Chance bieten, in unserem Unternehmen praxisbezogene Projekte zu bearbeiten."

Prof. Dr. Peter Wiesen, Dekan des Fachbereichs Mathematik und Naturwissenschaften: "Die Bergische Universität verfolgt seit ihrer Gründung in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern die interdisziplinäre Forschung und Lehre im Bereich der Chemie nachwachsender Rohstoffe, des integrierten Umweltschutzes sowie der Untersuchung des Verhaltens von Substanzen in der Umwelt." Mit der neuen Professur "Kommunikation und Management chemischer Prozesse in der Industrie" wird die Arbeit auf dem Gebiet der nachhaltigen Chemie systematisiert und den Studenten steht damit ein in Nordrhein-Westfalen einzigartiges Angebot zur Verfügung.

BASF Personal Care and Nutrition GmbH

Cognis ist ein weltweiter Anbieter von innovativen Produkten der Spezialchemie und von Inhaltsstoffen für Nahrungsmittel mit Fokus auf die Trends Wellness und Sustainability. Das Unternehmen beschäftigt rund 5.900 Mitarbeiter und verfügt über Produktionsstätten und Servicecenter in 30 Ländern. Cognis verfolgt konsequent das Prinzip der Nachhaltigkeit und liefert Rohstoffe und Wirkstoffe auf natürlicher Basis für den Ernährungs- und Gesundheitsmarkt sowie für die Kosmetik-, Wasch- und Reinigungsmittelindustrie. Ein weiterer Schwerpunkt sind Produkte für industrielle Märkte wie Farben und Lacke, Schmierstoffe, Agrar und Bergbau.

Cognis ist im Besitz von Private Equity Funds, die von Permira, GS Capital Partners und SV Life Sciences beraten werden. Im Jahr 2008 erzielte Cognis einen Gesamtumsatz von rund 3 Mrd. Euro und ein Adjusted EBITDA (operatives Ergebnis) von 351 Mio. Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.