Barracuda Networks virtualisiert Appliances

Barracuda Spam & Virus Firewall Vx und Barracuda SSL VPN Vx ab sofort erhältlich

(PresseBox) (Innsbruck, ) Barracuda Networks wird sein gesamtes Lösungsportfolio für IT-Sicherheit sowie Netzwerk- und Storage-Lösungen künftig auch in virtualisierter Form anbieten. Ab sofort erhältlich sind die Barracuda Spam & Virus Firewall Vx und das Barracuda SSL VPN Vx. Mit der Ankündigung bietet Barracuda Networks eine Vielzahl alternativer Einsatz-Szenarien: Kunden haben die Wahl zwischen Hardware Appliances, virtuellen Lösungen, Softwareasa-Service und Hybrid-Lösungen.

Stephen Pao, Vice President Produktmanagement bei Barracuda Networks, sagt: "Zahlreiche unserer Kunden, die Green-IT-Initiativen verfolgen und die Administrationsfähigkeiten ihres Netzwerks verbessern wollen, sind sehr an unseren virtuellen Appliances interessiert. Barracuda Virtual Appliances lassen sich nahtlos in ein Virtualisierungsframework einbetten und bieten die gleiche leistungsfähige Technologie, Bedienerfreundlichkeit sowie den gleichen Mehrwert, der bereits unsere Hardware Appliances schon immer ausgezeichnet hat."

Mehrere Faktoren tragen dazu bei, dass Kunden von Barracuda Networks virtuelle Appliances nutzen:

- Einfache Implementierung und Nutzung: Die virtuellen Appliances können auf Hochverfügbarkeit ausgelegt werden und sind skalierbar.
Wenn die Anforderungen steigen, lässt sich die Kapazität erhöhen, ohne dass Hard- oder Software ausgetauscht werden müssen. Sie lassen sich zudem leichter sichern, wiederherstellen oder von einer Hardware auf eine andere übertragen.

- Green IT: Durch die Konsolidierung der Server und der Netzwerkinfrastruktur in weniger physische Server sparen Organisationen Platz in ihren Rechenzentren und Serverräumen und reduzieren die Energie für das Heizen und Kühlen der physischen Infrastruktur.

-Reduzierter TCO (Total Cost of Ownership): Virtualisierung kann die Rechenzentrenkosten verringern, die auf die Implementierung und Pflege von Infrastruktur-Hardware zurückgehen.

IDC-Umfrage: Unternehmen planen mit virtuellen Appliances

Eine kürzlich veröffentlichte Umfrage von IDC (Dezember 2009, IDC #220767, "Virtual Appliance Survey: What's Really Going On?") kam zum Ergebnis, dass mehr als 70 Prozent der Befragten - die sich aus Organisationen aller Größen und Branchen zusammensetzten - den Einsatz virtueller Appliances in ihren übergeordneten IT-Budgets oder in einem eigenen Security Appliance Budget vorgesehenen haben. Bei der Frage, ob Unternehmen bereits virtuelle Appliances für Security-Anwendungen implementiert haben, kommt die Studie zu einer Verteilung von 60 zu 40 Prozent zwischen kleineren und größeren Unternehmen.

Chris Christiansen, Program Vice President für Security-Produkte und
-Services bei IDC, sagt: "Wir sehen oft, dass der Markt der kleinen und mittleren Unternehmen schneller neue Technologien annimmt als der Enterprise-Bereich. Das liegt vor allem daran, dass sie schnelle Entscheidungen treffen können und sehr geschickt dabei sind, Technologien umzustellen. In diesem Sinne kann Barracuda Networks die Initiative ergreifen, da sie mit ihren Appliance-Angeboten einen außergewöhnlichen Erfolg im Markt der kleinen und mittleren Unternehmen haben. Andererseits beobachten wir auch, dass viele Großunternehmen virtuelle Appliances annehmen. Und wir erwarten, dass sich dieser Trend auf absehbare Zeit fortsetzen wird. Damit bietet sich Barracuda Networks die einmalige Gelegenheit, mit dem Schritt hin zur Virtualisierung, den Markt der großen Unternehmen zu adressieren. Insgesamt ist das ein sehr solider, strategischer Schritt."

Die Barracuda Virtual Appliances bieten Kunden die gleichen Plugand-Play-Features wie die physischen Appliances und können auf beliebiger Hardware implementiert oder in vorhandene virtuelle Frameworks integriert werden. Barracuda Virtual Appliances unterstützen aktuell die VMware ESX/ESXi Plattform. In den kommenden Monaten soll die Unterstützung für weitere Plattformen folgen.

Interessenten können sich sowohl die Barracuda Barracuda Spam & Virus Firewall Vx als auch das Barracuda SSL VPN Vx als 30-Tage-Testversion kostenlos unter www.barracuda.com/virtualization herunterladen.

Barracuda Networks

Barracuda Networks Inc. ist Anbieter einer umfassenden Produktpalette für IT-Sicherheit sowie Netzwerk- und Storage-Lösungen. Sie gewährt nicht nur Schutz gegen E-Mail-, Internet- und Instant-Messaging-Bedrohungen, sondern verbessert darüber hinaus die Bereitstellung von Applikationen, den Netzwerkzugang, Mailarchivierung und Backups sowie die Datensicherheit in Organisationen.

Zu den mehr als 100.000 Kunden jeder Größenordnung gehören Coca-Cola, EADS, Europcar, FedEx, Harvard University, IBM, L'Oréal, OMV und die Postbank. Das Unternehmen befindet sich in privatem Besitz. Der internationale Hauptsitz liegt in Campbell, Kalifornien (USA), der Hauptsitz für Kontinentaleuropa ist Innsbruck (Österreich). Weltweit beschäftigt Barracuda Networks mehr als 650 Mitarbeiter in 18 Niederlassungen, davon rund 100 in deutschsprachigen Ländern.

Weitere Informationen stehen unter www.barracudanetworks.com zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.