B. Braun ist Deutschlands Top-Arbeitgeber 2009

(PresseBox) (Melsungen/Düsseldorf, ) CRF, das führende Researchunternehmen im Bereich Employer Branding, hat in der heute veröffentlichten Studie TOP-ARBEITGEBER die B. Braun Melsungen AG als den attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands ermittelt, gefolgt von dem Allgemeinen Deutschen Automobil Club e. V. (ADAC) und der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG.

Am Montag, dem 23. Februar 2009, wurde der Preis in Melsungen an das Unternehmen übergeben. B. Braun überzeugte die Experten besonders in den Einzelranking-Kategorien "Work-Life-Balance", "Jobsicherheit" und "Unternehmenskultur". Unter allen Bewerbern erhielt B. Braun die besten Einzelranking-Ergebnisse.

"Zentrale Bestandteile unserer Unternehmenskultur sind der offene Austausch, ein konstruktives und transparentes Miteinander und die stetige Motivation zu Höchstleistungen. Die CRF-Studie bot uns Gelegenheit, unser Engagement auch durch externe Beobachter kritisch prüfen zu lassen," so Dr. Heinz-Walter Große, Vorstand Finanzen und Personal der B. Braun Melsungen AG, der den Preis entgegennahm.

Die Studie basiert auf einem umfangreichen Fragenkatalog und auf den Interviews erfahrener Wirtschaftsjournalisten. Die Fragebogenerhebung bewertet anhand von verschiedenen Kategorien beispielsweise, welches Umfeld die Unternehmen ihren Fach- und Führungskräften bieten und welche beruflichen Entwicklungen möglich sind.

Seit 2003 ermittelt CRF die Arbeits- und Karrierebedingungen in deutschen Firmen. Die teilnehmenden Unternehmen werden in den Kategorien "Vergütung", "Work-Life-Balance", "Entwicklungsmöglichkeiten", "Unternehmenskultur", "Jobsicherheit" und "Marktführerschaft" beurteilt. Die Grundlage dafür bildet ein umfassender Fragebogen zum Human-Ressources Management und anschließend vor Ort geführte Interviews durch unabhängige, erfahrene Wirtschaftsjournalisten mit Personalmanagern und Mitarbeitern.

Ob Familienunternehmen oder börsennotierter Großkonzern - nicht Größe oder Branche sind für die Attraktivität einzelner Unternehmen ausschlaggebend, so das Fazit, das CRF aufgrund der Ergebnisse gezogen hat. Heute zähle gleichermaßen, was das einzelne Unternehmen seinen Beschäftigten bieten könne. Zwar sei der Verdienst weiterhin ein entscheidender Faktor, jedoch zählten zunehmend Zukunftsperspektiven und wie flexibel auf persönliche Lebenssituationen der Mitarbeiter eingegangen wird.

"Der zunehmende Fachkräftemangel macht den Unternehmen zu schaffen. Daher ist die Konkurrenz um gut ausgebildete Absolventen und hoch qualifizierte Fachkräfte mittlerweile sehr stark. Unsere Studie gibt zukünftigen Beschäftigten eine Orientierung. Sie zeigt aber in der aktuellen Situation auch, dass wirtschaftlicher Erfolg vor allem dann möglich ist, wenn Unternehmen und Beschäftigte zusammenhalten. Eine gute Personalpolitik macht sich gerade jetzt bezahlt", sagt Thorsten Jacoby, International Publishing Manager bei CRF. Die komplette Studie mit umfassenden Firmenporträts ist für 24,90 Euro im Buchhandel erhältlich: CRF Deutschland (Hg.): Top-Arbeitgeber Deutschland 2009, ISBN: 978-3-7639-3856-8, Bestell.-Nr.: 6001422e, W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld, 2009.

Über CRF

CRF ist ein unabhängiges Researchunternehmen, das internationale Projekte für die Wirtschaft initiiert, koordiniert und schließlich national oder auch weltweit in exklusiven Publikationen veröffentlicht. Die Unternehmensgruppe ist weltweit mit nationalen Büros in 10 Ländern, verteilt über 3 Kontinente, vertreten. Zu den Kunden zählen insgesamt über 2500 verschiedene Unternehmen - von den FORTUNE 500 über Branchenspezialisten aller Größenordnungen bis hin zu Non-Profit-Organisationen und öffentlichen Einrichtungen. www.crf.com

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.