High Tech aus Duroplast im Motorraum

(PresseBox) (Frankfurt, ) Phenolische Formmassen bilden mit ihrer hohe Maßhaltigkeit in Verbindung mit guter Chemikalienbeständigkeit unter anderem auch gegenüber neuen Bio-Kraftstoffen mit hohen Methanolanteilen seit über 15 Jahren die Grundlage einer erfolgreichen Metallsubstitution im Automotive-Sektor.

Helvoet Rubber & Plastic Technologies nv setzt auf phenolische Formmassen bei der Herstellung von Kraftstoffpumpen. Denn einer der Hauptvorteile von Duroplasten ist ihre hohe dimensionale Beständigkeit gegenüber einem weiten Feld aggressiver Flüssigkeiten. Fortschrittliche Motorentechnik bedarf heute in erster Linie einer exakten Abstimmung der einzelnen Baugruppen; und dies bedeutet extreme Toleranzgrenzen für alle Komponenten. Mithilfe moderner Nachbearbeitungen, wie dem Flachschleifverfahren, lassen sich Duroplastbauteile kostengünstig in Toleranzen von bis zu 2,5µm realisieren.

Pumpen aus Duroplast weisen somit neben der reinen Gewichts-ersparnis im Vergleich zu Aluminiumbauteilen zudem einen erhöhten Wirkungsgrad durch glatte Strömungskanäle auf. Auf diese Weise ermöglichen Duroplaste eine effektive Substitution von Aluminium durch die kosteneffiziente Herstellung von Präzisionspumpen aus Duroplasten.

Ein Experten-Arbeitskreis der AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. mit seinem Netzwerk treibt die Entwicklungen für die Bauteilfertigung aus phenolischen Formmassen nachhaltig voran. Die "Alliance for thermoset solutions" in der AVK bietet damit eine Plattform, die neutral über die Leistungsfähigkeit der Werkstoffgruppe der Duroplaste informiert.

Zum Arbeitskreis gehören - neben Helvoet und KraussMaffei als Maschinenhersteller - nahezu alle europäischen Rohmaterialhersteller für Duroplaste, mehrere Institute und spezialisierte Verarbeiter sowie weitere Fachleute aus dem Bereich der Duroplaste. Der Arbeitskreis fungiert damit als Anlaufstelle für Industriepartner, die planen, Duroplaste in Industrieanwendungen einzusetzen. Weitere Informationen sind zugänglich unter: www.duroplast-info.de.

AVK e.V.

Die AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. vertritt die Interessen der Erzeuger und Verarbeiter von verstärkten und gefüllten Kunststoffen, technischen Duroplasten sowie deren Rohstofflieferanten auf nationaler und europäischer Ebene. Die AVK ist Trägerverband des GKV - Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. und Mitglied in der EuCIA - European Composites Industry Association.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.