Startschuss für Testphase von AVG Threat Labs

Innovatives Online-Tool von AVG Technologies zur umfassenden Aufklärung über die Bedrohung aus dem Internet

(PresseBox) (Amsterdam, ) Der Sicherheitssoftware-Anbieter AVG Technologies startet die limitierte öffentliche Testphase seines neuen Online-Tools AVG Threat Labs. Auf diesem innovativen Online-Informationsportal stellt das Unternehmen seinen Kunden Daten über die Bedrohung aus dem Internet zur Verfügung. Diese Daten werden von AVG Technologies aus den Analysen der Angriffe auf die PCs ihrer nahezu 100 Millionen Nutzer der LinkScanner-Technologie ermittelt, analysiert und publiziert.

AVG-Nutzern, die bereits den kostenlosen LinkScanner installiert haben, wird ein Echtzeit-Schutz vor allen Bedrohungen aus dem Internet, wie z. B. infizierten Webseiten geboten. ThreatLabs ergänzt den Basisschutz, indem dem Nutzer ermöglich wird, genauer hinter die URL einer Webseite zu schauen und sich zu umfassend zu informieren. Auch User, die bisher keine Software von AVG nutzen, profitieren von dem Online-Tool Threat Labs, da ihnen eine einzigartige sofortige und komplette Sicherheitsanalyse jeder Webseite geboten wird. Die Informationen enthalten Erkennungs-Statistiken, -Zeiten und -Orte sowie Analysen der mit der Webseite verlinkten Seiten. AVG Threat Labs ergänzt als Online-Tool die bereits existierende kostenlose Software. Das Unternehmen betont seinen Anspruch, sich mithilfe modernster Technologien gegen die stetig wachsende Zahl von Online-Bedrohungen wie Viren, Spam, Spyware und gehackten Websites einzusetzen.

"Die Bedrohung aus dem Internet wird immer stärker. Wir möchten die Kunden mit allen erforderlichen Werkzeugen versorgen, um sie vor dieser Gefahr zu schützen", so J.R. Smith, CEO AVG Technologies. "Was ich wirklich spannend finde an den Threat Labs, ist, dass wir uns damit einmal mehr von der Konkurrenz abheben, da dieses Online-Tool auf der Unterstützung der Kunden basiert, die uns bereits ihr Vertrauen schenken. Dank ihnen entwickeln unsere Forscher immer hochwertigere und vor allem effektivere Lösungen, um sich gegen Bedrohungen wirkungsvoll schützen zu können."

Die Einführung der Threat Labs ist für Ende September 2010 geplant - als Bestandteil eines umfassenden Sets von Tools, die den Kunden nicht nur vor verseuchten Webseiten schützen, sondern ihn insbesondere in seiner Rolle als Nutzer des Webs stärken sollen. AVG Technologies geht - gemeinsam mit ihrer globalen Armee von rund 100 Millionen Usern - einen großen Schritt weiter im Kampf gegen die Internet-Kriminalität.

AVG Threat Labs-Tests können aufgerufen werden unter http://www.avgthreatlabs.com/sitereports.

AVG Free oder der LinkScanner stehen kostenlos zum Download bereit unter AVG Download Web page sowie www.download.com.

Bleiben Sie in Kontakt mit AVG

- Um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein, twittern Sie mit unter www.twitter.com/officialAVGnews
- Für Sicherheitsanalysen folgen Sie den AVG-Blogs unter http://blogs.avg.com
- Oder werden Sie Mitglied unserer Facebook-Gemeinde unter www.facebook.com/AVGfree

AVG Business

AVG ist ein weltweit führender Anbieter von Internet-Security-Lösungen und schützt 110 Millionen Endkunden und mittelständische Unternehmen in 170 Ländern vor der stetig wachsenden Zahl von Online-Bedrohungen wie Viren, Spam, Spyware und gehackten Websites. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam verfügt über fast zwei Jahrzehnte Erfahrung im Kampf gegen Internetkriminalität sowie eines der modernsten Labore, um weltweit Bedrohungen aus dem Web aufzuspüren, sie zu verhindern und zu bekämpfen. Das AVG Software-Modell bietet Einsteigern einen kostenlosen Antivirus-Basisschutz, der online zum Download zur Verfügung steht, und erlaubt ein einfaches und preisgünstiges Upgrade auf ein höheres Sicherheits- und Schutz-Niveau sowohl in Einzel- als auch in Mehrbenutzerumgebungen.

www.avg.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.