AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preis-Index (AGPI)

(PresseBox) (München, ) Der AutoScout24-Gebrauchtwagen-Preisindex (AGPI) stellt die Preisentwicklung im Gebrauchtwagensegment dar. Der Index zeigt den Durchschnittspreis der bei AutoScout24 Deutschland inserierten Gebrauchtwagen an und stellt damit ein verlässliches Instrument zur Beschreibung der Marktlage auf dem Gebrauchtwagenmarkt dar. Die Aussagekraft wird durch die große Zahl der beobachteten Fahrzeuge (rund 700.000 Gebrauchtwagen) gewährleistet.

Zum Jahreswechsel ist der Durchschnittspreis für Gebrauchtwagen wieder leicht gestiegen. Der AGPI lag im Januar bei 16.380 Euro und damit 0,74 Prozent über dem Wert von Dezember.

Im Januar zeigte sich in allen Segmenten eine zu Jahresbeginn übliche hohe Nachfrage nach Gebrauchtwagen. Besonders die Kategorien Vans (+37 Prozent), Kleinwagen (+35 Prozent) und die Kompaktklasse (+30 Prozent)konnten einen signifikanten Anstieg der Nachfrage im Vergleich zum Vormonat verbuchen. Auch die Mittelklasse lag mit 27 Prozent Nachfragesteigerung relativ hoch im Kurs. Am geringsten fiel die Nachfragesteigerung mit 21 Prozent bei Geländewagen aus.

Die größte Diskrepanz zwischen Angebots- und Nachfrageentwicklung zeigte sich im Januar im Segment Vans: Während der Opel Zafira 48 Prozent mehr Suchanfragen erhielt als noch im Dezember, verzeichnete die Angebotsseite lediglich ein Plus von 3 Prozent. Bei den Sportwagen zeigte sich ein ähnliches Bild. Während die Nachfrage nach dem Mercedes-Benz SLK um 32 Prozent stieg, fiel das Angebot um 5 Prozent.

"Die stark ansteigende Nachfrage im Januar bedeutet für Verkäufer ein günstiges Marktumfeld, da die Angebote nicht entsprechend nachziehen. Erst im Frühjahr wird auch die Angebotsseite stärker zulegen", sagt Thomas Weiss, Chefredakteur des AutoScout24-Magazins. "Das gilt für alle Segmente und Fahrzeugklassen und die meisten Modelle."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.