Greifarme der AGS GmbH: Unproblematischer Ausgleich von Entformungsungenauigkeiten

Funktionsbeschichtung aus Aluminium sorgt für hervorragende Gleitfähigkeit - Baukastensystem für Industrie-Roboter-Greifer umfasst schon mehr als 900 Teile

(PresseBox) (Bergisch-Gladbach, ) Der extrem leichte Greifarm drehbar (GGD) und sein ebenso schlanker Bruder Greifarm verdrehgesichert (GGV) aus dem Hause der AGS Automation Greifsysteme Schwope GmbH sorgen für Präzision im Produktionsprozess. Sie dienen zur Aufnahme von Vakuumsaugern. Beide Modelle gesellen sich damit zu den schon mehr als 900 Teilen des Greifer-Baukastensystems für Industrie-Roboter aus der Produktion des Bergisch Gladbacher Unternehmens. Die Greifarme sind aus Aluminium mit einer Funktionsbeschichtung versehen, die über hervorragende Gleiteigenschaften verfügt. Die Stößel sind jeweils aus einem Teil gefertigt und somit weniger anfällig für Beschädigungen.

Eingesetzt werden die Greifarme, um Entformungsungenauigkeiten auszugleichen. Dies ist nötig, da nicht immer alle in einem Spritzgießprozess hergestellten Teile gleich präzise ausgestoßen werden. Eine Feder sorgt dafür, dass die Greifarme bei der Aufnahme der Teile zurückfedern. Diese gibt es in unterschiedlichen Stärken. Ungenauigkeiten werden somit ausgeglichen. Vakuumsauger mit unterschiedlichen Gewinden können auf die Greifarme aufgeschraubt werden.

Automation Greifsysteme Schwope GmbH

Greifer für Industrie-Roboter lassen Franz Schwope nicht los. Mit seinem neuen Unternehmen, der AGS Automation Greifsysteme Schwope GmbH, beliefert Schwope seit April 2009 wieder die Industrie mit individuellen Lösungen für Greifer und folgt dabei seiner Philosophie "Alles Geniale ist einfach". Zwei Geschäftsbereiche stehen im Mittelpunkt der Tätigkeit von AGS - das Baukastensystem und die Konstruktion kompletter Greifer. Das breite Baukastensystem, das mit denen anderer Anbieter kompatibel ist, verfügt schon über mehr als 900 Teile zur Konstruktion von Greifern. Das Produkt-Portfolio basiert auf den üblichen Profilen, wartet aber auch mit zahlreichen Sonderlösungen auf. Unternehmen, die Komplettlösungen wünschen, erhalten von AGS auch fertig gebaute Greifer. Der große Vorteil ist, dass Franz Schwope mit seinem Team immer die passende Lösung für eine spezifische Aufgabenstellung findet. AGS beschäftigt derzeit acht Mitarbeiter und zieht bald in die neue 1.200 m² große Produktionshalle in Bergisch Gladbach um.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.