Autodesk erhält Visualisierungsauftrag

Das Unternehmen erstellt in Kooperation mit Mackevision virtuelle Fotofahrzeuge von über 240 Fahrzeugmodellen der BMW Group

(PresseBox) (München, ) Autodesk wurde von der BMW Group mit der digitalen Aufbereitung von Datenmodellen der Marken BMW, MINI und Rolls-Royce beauftragt. Ziel des Auftrags ist die Bearbeitung von Fahrzeug-Konstruktionsdaten, um daraus fotorealistische Visualisierungen und Animationen erstellen zu können. Die fertigen virtuellen Fotofahrzeuge werden dann für Werbespots, den Webauftritt, Broschüren und für zahlreiche andere Marketingzwecke verwendet.

Mit Hilfe der virtuellen Modelle, die keinen Unterschied zu echten Automobilen erkennen lassen, können diese Marketingmaßnahmen vor der eigentlichen Fertigstellung der Fahrzeuge umgesetzt werden. Der Zuschlag ging an Autodesk und Mackevision, da beide Unternehmen ein branchenübergreifendes Know-how im Bereich Visualisierung und Animation besitzen und dafür den Industriestandard definieren.

"Wir freuen uns über diesen Auftrag der BMW Group und beweisen damit, dass Autodesk neben den Bereichen Maschinenbau, Architektur und Media and Entertainment auch im Automobilbereich eine bedeutende Rolle spielt", sagt Roland Zelles, Vice President und Geschäftsführer von Autodesk Central Europe. "Es ist unsere Stärke, dass wir Prozesse aus verschiedenen Bereichen durchgängig digital erstellen und miteinander verbinden können. Die Aufbereitung und vielfältige Nutzung vorhandener Daten führt zu enormen Kosteneinsparungen."

Die Erstellung der virtuellen Modelle realisiert Autodesk die nächsten drei Jahre zusammen mit der Firma Mackevision, die Spezialisten vor allem in der Visualisierung von Fahrzeugdaten und der entsprechenden Prozessoptimierung sind.

Die Aufbereitung der Daten erfolgt unter der Leitung des Consulting-Teams von Autodesk für die Lösungen Autodesk Maya und Autodesk Showcase. Diese zählen zu den weltweit führenden Softwareprodukten in den Bereichen Animation und Visualisierung. Mackevision übernimmt in diesem Kooperationsprojekt den Part der Datenaufbereitung und Qualitäts- Sicherstellung.

Das bislang beispiellose Vorgehen beider Unternehmen, Software und Prozess-Know-how mit Visualisierungskompetenz zu kombinieren, wird einen neuen Standard in der Qualität der Datenbereitstellung definieren. Dadurch wird gewährleistet, dass die virtuelle Fahrzeugflotte der BMW Group sowohl für konzerninterne Zwecke, als auch für externe Marketingagenturen höchsten Qualitätsanforderungen entspricht.

Über Mackevision

Die Mackevision Medien Design GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart ist Kreativ- und Systempartner für Bildkommunikation. Die Experten für 3D-Visualisierung, Animation, Postproduktion und Visual Effects gestalten und produzieren hochwertiges Bild- und Filmmaterial und entwickeln unabhängige Systemlösungen zur Bilderzeugung für internationale Agenturen, Filmproduktionen und Industriekunden aus den Branchen Automobil, Architektur, Konsumgüter und Wissenschaft. Von der Datenaufbereitung über die kreative Gestaltung bis hin zur Umsetzung von Projekten bietet das Unternehmen alle Prozesse der computergestützten Bild- und Filmerzeugung.

Aus der Entwicklungsabteilung von Mackevision kommt die F_BOX Produktfamilie. Mit den F_BOX Lösungen erzeugen Industriekunden, Fotografen und Agenturen auf Basis aufbereiteter Produktdaten einfach und kosteneffizient fotoreale 3D-Visualisierungen, beispielsweise für Marketing- und Informationsmaterialien.

Das 1994 gegründete Unternehmen beschäftigt an den Standorten Stuttgart, München und Detroit (USA) mehr als 90 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www. mackevision.de

Autodesk GmbH

Autodesk, Inc. (NASDAQ: ADSK) ist ein weltweit führender Anbieter von 2D- und 3D-Softwarelösungen für die Bereiche Mechanik und Maschinenbau, Architektur und Bauwesen, Geografische Informationssysteme und Tiefbau sowie für digitale Medien und Entertainment. Seit der Einführung von AutoCAD im Jahre 1982 entwickelte Autodesk bis heute das breiteste Angebot an Lösungen zur Erstellung digitaler Modelle, die Projekte erlebbar machen noch bevor diese Realität werden. Zahlreiche Fortune-1000-Unternehmen vertrauen auf Autodesk-Lösungen, um in frühen Entwicklungsphasen ihre Projekte zu visualisieren, zu simulieren und zu analysieren. Dies ermöglicht kürzere Projektlaufzeiten, sorgt für bessere Qualität und treibt Innovationen voran.

Unter der Führung von Roland Zelles, Vice President Central Europe, beschäftigt die Autodesk GmbH mit Sitz in München über 200 Mitarbeiter im deutschsprachigen Raum.

Weitere Informationen unter www.autodesk.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.