Wolfgang Egger übernimmt Design der Marke Audi

(PresseBox) (Ingolstadt, ) Der Leiter Design Audi Konzern, Wolfgang Egger (48), verantwortet vom 1. Februar 2012 an auch operativ das Design der Marke Audi. Er übernimmt diese Aufgabe von Stefan Sielaff, der die Leitung des Volkswagen Design Center Potsdam übernehmen wird und zugleich das Interieur Design des Volkswagen-Konzerns verantworten wird.

Wolfgang Egger arbeitet seit April 2007 als Leiter Design Audi Konzern. Diese Funktion umfasst die Gesamtverantwortung für das Design der Marken Audi und Lamborghini sowie aller Erzeugnisse, die das Audi Markenlogo tragen. So wurden vom Design Audi Konzern in den letzten Jahren zahlreiche innovative Designkonzepte im Fahrzeugbereich entworfen wie auch das Produktdesign strategisch neu ausgerichtet und neu positioniert. Vor seiner Tätigkeit bei Audi war Egger unter anderem als Leiter Alfa Romeo Centro Stile und als Leiter Lancia Centro Stile tätig.

Das Showcar Audi quattro Concept, das unter Federführung von Wolfgang Egger entstand, sorgte 2010 für große Aufmerksamkeit. Mit dem ersten Audi e-tron Concept zeichnete er Audis Weg in die Elektromobilität vor. Egger trägt seit 2007 Verantwortung für zahlreiche Serienprojekte.

Audi AG

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2010 rund 1.092.400 Automobile der Marke Audi an Kunden ausgeliefert. Das Unternehmen erwirtschaftete bei einem Umsatz von € 35,4 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 3,3 Mrd. Im ersten Halbjahr 2011 hat der Audi-Konzern weltweit 652.970 Fahrzeuge mit den Vier Ringen verkauft und bei Umsatz (€ 21,5 Mrd.) sowie Operativem Ergebnis (€ 2,5 Mrd.) Rekordwerte erreicht. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Gyor (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6, Oktober 2008 die des Audi A4 und im Juli 2010 die des Audi Q5 in Aurangabad in Indien. Seit Mai 2010 rollt der neue Audi A1 im Werk Brüssel vom Band. Der Audi Q3 wird seit Juni 2011 in Martorell (Spanien) produziert. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 60.000 Mitarbeiter, davon rund 46.600 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2011 bis 2015 über € 11 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte. Bis 2015 will Audi die Zahl seiner Modelle auf 42 erweitern.

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr - im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der Audi Stiftung für Umwelt. Unter dem Begriff "Audi balanced mobility" richtet das Unternehmen seine Aktivitäten auf ein großes Ziel aus - die ganzheitliche CO2-neutrale Mobilität.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.